babyclub.de ermittelt die beliebtesten Vornamen 2006

Leon und Leonie sind die neuen Spitzenreiter

Leon, Luca, Lara, Leonie... Was haben diese Namen gemeinsam – außer dem großen „L“? Ganz einfach: Sie alle zählen zu den Top 10 der babyclub.de Vornamencharts des Jahres 2006. Rund 8.500 junge Eltern haben sich an der Wahl beteiligt, indem sie unter www.babyclub.de ihre Lieblingsnamen hinterlassen haben. So sind die repräsentativen monatlichen Rankings entstanden, die wiederum die Basis für die Jahrescharts abgaben. Das Ergebnis: Auf den Plätzen eins bis drei bei den Jungen landeten die Namen Leon, Luca und Paul, bei den Mädchen waren es Leonie, Emma und Emily.

Neben Leon, der seit Jahren zur Spitzengruppe gehört und nach 2002 und 2005 schon zum dritten Mal der beliebteste Jungenname ist, konnte sich nun auch die weibliche Form Leonie durchsetzen. Interessant ist auch, dass die zehn beliebtesten Mädchennamen des Jahres 2006 allesamt mit einem Vokal oder Umlaut wie „a“ oder „ie“ enden, während die Jungennamen auch mal einen Konsonanten wie „s“ oder „m“ am Ende haben dürfen. Ein weiterer Trend, der schon in den Vorjahren eine Rolle spielte, ist die Kürze der Siegernamen. Charakteristisch sind Namen wie „Paul“, „Finn“ oder „Marie“, aber auch „Lukas“ oder „Laura“. Keiner der Spitzenreiter hat mehr als zwei Silben.

Leon, seit Jahren einer der beliebtesten Namen in den Top 10 der babyclub.de Vornamencharts, kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Löwe“ oder „löwenstark“. Die gleiche Bedeutung hat auch das weibliche Pendant Leonie.

Info: Das Forum babyclub.de bietet eine kompetente und kostenlose Informations- und Servicequelle für Schwangere und junge Familien. Die Seite wird jährlich von über vier Millionen Besuchern genutzt. Im Vornamenlexikon sind die Herkunft und Bedeutung von über 750 Vornamen hinterlegt.