• ""Club der gleichgesinnten Mama´s""

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 45 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Für liebe Mama´s

Es war einmal ein Kind, das bereit war geboren zu werden.
Das Kind fragte Gott: „Sie sagen mir, dass du mich morgen auf die Erde schicken wirst, aber wie soll ich dort leben, wo ich doch so klein und hilflos bin?“ Gott antwortete: „Von all den vielen Engeln suche ich einen für dich aus. Dein Engel wird auf dich warten und auf dich aufpassen.“
Das Kind erkundigte sich weiter: „Aber sag, hier im Himmel brauche ich nichts zu tun, außer singen und lachen, um fröhlich zu sein.“ Gott sagte: „Dein Engel wird für dich singen und auch für dich lachen, jeden Tag. Und du wirst die Liebe deines Engels fühlen und sehr glücklich sein.“
Wieder fragte das Kind: „Und wie werde ich in der Lage sein, die Leute zu verstehen, wenn sie zu mir sprechen und ich die Sprache nicht kenne?“ Gott sagte: „Dein Engel wird dir die schönsten und süßesten Worte sagen, die du jemals hören wirst, und mit viel Ruhe und Geduld wird dein Engel dich lehren zu sprechen.“
„Und was werde ich tun, wenn ich mit dir reden möchte?“ – Gott sagte: „Dein Engel wird deine Hände aneinanderlegen und dich lehren zu beten.“
„Ich habe gehört, dass es auf der Erde böse Menschen gibt. Wer wird mich beschützen?“ Gott sagte: „Dein Engel wird dich verteidigen, auch wenn er dabei sein Leben riskiert.“
„Aber ich werde immer traurig sein, weil ich dich niemals wiedersehe.“ Gott sagte: „Dein Engel wird mit dir über mich sprechen und dir den Weg zeigen, auf dem du immer wieder zu mir zurückkommen kannst. Dadurch werde ich immer in deiner Nähe sein.“.
In diesem Moment herrschte viel Frieden im Himmel, aber man konnte schon Stimmen von der Erde hören und das Kind fragte schnell: „Gott, bevor ich dich jetzt verlasse, bitte sage mir den Namen meines Engels.“
„Ihr Name ist nicht wichtig. Du wirst Sie einfach 'Mama' nennen.“

von Keks / 18.04.2009 17:44

Antwort


Eines späten Nachmittags kommt ein Mann von
der Arbeit nach Hause und findet das totale
Chaos vor.
Die Kinder sind noch im Schlafanzug und
spielen im Vorgarten im Matsch. Überall im
Gras verstreut liegen leere Packungen und
das
Papier von Süßigkeiten. Die Türen am Auto
seiner Frau stehen weit offen, auch die
Haustür ist sperrangelweit auf und der Hund
ist nirgendwo zu sehen.
Als der Mann in den Flur tritt, sieht er,
dass eine Lampe umgefallen ist und der
Läufer
zusammengeknüllt an der Wand liegt. Im
Wohnzimmer plärrt das Fernsehen laut und im
Esszimmer liegen überall Spielzeug und
Klamotten verstreut.
In der Küche stapelt sich das Geschirr in
der
Spüle, die Reste vom
Frühstück stehen noch auf dem Tisch,
Hundefutter liegt auf dem Boden, ein
zerbrochenes Glas unter dem Tisch und an der
Terassentür liegt ein Haufen Sand.
Schnell läuft er die Treppe hoch, um seine
Frau zu finden, und muss dabei über
Spielzeug
und weitere Klamottenhaufen steigen. Als er
am Bad vorbeigeht, läuft ihm Wasser
entgegen.
Als er ins Bad sieht, sieht er einen Haufen
nasse Handtücher, Seife und Spielzeug auf
dem
Boden.
Vor der Toilette liegt abgerolltes
Toilettenpapier und Zahnpasta ist über den
Spiegel und über einen Teil der Wand
verschmiert. Er rast ins Schlafzimmer und
findet seine Frau im Schlafzimmer im Bett
liegend, ein Buch lesend, vor. Sie sieht ihn
lächelnd an und
fragt, wie sein Tag gewesen ist. Er sieht
sie
verwirrt an und fragt: "Was ist denn
heute hier passiert?" Sie lächelt
wieder
und antwortet: "Jeden Tag, wenn Du nach
Hause kommst, fragst Du doch, was ich den
ganzen Tag gemacht habe. Heute habe ich es
nicht getan!"

Liebe Grüße an alle Mamis!

von carmen3110 / 20.04.2009 22:29

Antwort


Sehr treffende eure Texte ;-) ... das muntert einen auf, danke

von Patty01 / 21.04.2009 10:06

Antwort


Gerade beim ersten Beitrag stehen mir jetzt noch Tränen in den Augen.

von Aurelia / 22.04.2009 18:37

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.