• "April Mamas 2009"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 6 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Hilfe

Hallo Ihr Lieben,
ich brauche mal euren Rat. Wie ihr wißt wohne ich neben meinen Schwiegereltern in einem Reihenhaus und wir teilen uns ein Grundstück. Die Terasse ist nicht abgetrennt, so dass die immer an unserem Wohn/Esszimmer vorbeilatschen und in die Fenster reinglotzen können. Das hat mich schon immer gestört.... 0 Privatsphäre.... So viel zu Situation.
Seit Bennet da ist werden nun Ansprüche auf ihn als Enkel erhoben!!! Vor 2 Tagen ist meine Schwiegermutter in Tränen ausgebrochen, nachdem sie schon mehrere Tage mit mir dumm getan hat. Sie hätte ihren Enkel noch nicht gehalten, gewickelt und gebadet. Die Leute hätten sie danach gefragt und sie hat sie anlügen müssen-was ja nicht mein Problem ist, hätte ja nur nein sagen müssen!. Desweitern wirft sie mir vor, dass sie den Kleinen nur immer schlafend im Wagen sieht (das aber fast täglich, denn ich frage immer brav, ob sie mit ne Runde dreht). -Säuglinge schlafen nun mal fast den ganzen Tag, da klann ich doch auch nichts machen, soll ich ihn wecken??!!! Dann wirft sie mir noch vor, dass ja meine Mutti (die weiter weg wohnt und nur alle paar Wochen mal die Gelgenheit hat Bennet zu sehen), vorgezogen wird. Sie hätte den Kleinen schon gehalten und gewickelt und überhaupt wüßte die mehr als sie, denn sie ist ja nur die Schwiegermutter. Sie käme sich so blöd vor, denn sie wohnt ja nebenan und hätte wie gesagt das alles noch nicht gemacht. Aber ich lasse mir doch nicht meine Mutter madig machen!!! Sie ist es, ich hab sie lieb und ist auch gabz anders drauf als meine Schwiegermutter. Aber mit Informationen habe ich beide gleich informiert und mir auch Mühe gegeben, dass die Schwiemu den Kleinen immer sehen kann, obwohl ich auch mal allein spazieren gehen würde und ich wirklich ein Problem habe ihn aus meiner in ihre Hände zu geben weil sie so ist wie sie ist.
Ich habe eigentlich überlegt Bennet schweren Herzens nä Wo mal bei ihr zu lassen, während ich was zu erledigen habe, aber nun hab ich keinen Bock mehr dazu. Nachdem ich ihr auch noch gesagt habe, dass ich meine Ruhe haben möchte und ich nicht will, dass in unsere Fenster geglotzt wird bin ich erst Recht die Böse, aber ich finde das ist mein Recht! Wenn schon der eigene Sohn nix sagt... Wir sind jetzt eine Familie und da brauch ich keine Zuschauer, obwohl das so oder so nicht zu vermeiden ist. Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber das wird für euch zu anstrengend. Muß ich mir das Mutter sein vorwerfen lassen???? Ich genieße es und teile nunmal ungern, hab so lange dafür gekämpft es ein zu können und nun wird mir ein schlechtes Gewissen eingeredet. Unfär, wie ich finde. Und mir ist es Wurscht was die Leute sagen! Trotzdem muß ich einen Weg finden, wenn sie sich schon verhält wie ein Kindergartenkind, das ihr Spielzeug nicht bekommt. Ich zerbreche mir nun schon die 2. Nacht den Kopf darüber obwohl ich mir ja eigentlich nicht vorzuwerfen habe und der Meinung bin, dass die Zeit für die als Großeltern ja noch kommt, spätestens, wenn ich wieder arbeiten muß bzw wenn Bennet größer ist und man mit ihm auch mehr machen kann. Aber sie ist wie gesagt sehr enttäuscht, dass das nicht so läuft wie sie es sie ausgemalt hat?! Aber meine Leute fragt auch keiner.... Ach man, so ein Scheiß. Wie macht ihr das ? Aber es ist anders, wenn die nicht neben einem wohnt und man ständig das Gefühl haben muß sich für jeden Pups rechtfertigen zu müssen....

von roni78 / 05.06.2009 04:30

Antwort


ab august wohn ich auch direkt gegenüber von meiner schwiemu.... komme bis jetzt gut mit ihr zurecht. alle 2,3 tage sieht sie die kleine auch und hab sie schon 2 mal für 2,3 std bei ihr gelassen,wegen behörengängen und arztbesuchen. hab da kein problem mit. ist jetzt ihr 3. enkelkind und ich weiss,dass sie die erfahrung hat.... haben ihr aber gleich gesagt, wenn wir nun bald dort wohnen, dass sie uns nicht jedes mal zu den familientreffen (jeden sonntag kaffeerunde und bla) einladen soll.
meine mutti wohnt auch etwas weiter weg (30km), arbeitet aber nur ein dorf weiter. d.h. sie ist auch paar mal die woche für ne stunde hier und betüdelt die kleine...was mir allerdings mehr auf den sack geht als meine schwiemu....ist ihr erstes enkelkind und ihr verhalten ist extrem.... jedes mal,wenn sie kommt und die lütte schläft, heisst es dann ganz plötzlich "oh sie ist grad aufgestanden".... ^^ und immer dieses " das musst du so und so machen. das musst du ändern" bla bla bla.....
also meine mutti ist anstrengender :)

von Mirka / 05.06.2009 13:18

Antwort


sie kommt auch immer unangemeldet, was mir tierisch aufn sack. ich mag sie schon manchmal garnicht reinlassen,weil ich genau weiß, dass sie wieder rummeckert. manchmal sieht es nunmal unordentlich aus, wenn man nicht jeden tag alles gründlich putzen kann. oder mal hier und da was rumliegt.
letztens wollte sie mir tatsächlich beibringen, wie man t shirts richtig bügelt.... -.-
ich könnt mich auch schon wieder aufregen.....

von Mirka / 05.06.2009 13:27

Antwort


Siehste und so ist meine Schwiegermutter...
Naja, ich habe ihr heute ein Friedensangebot gemacht. Sie hat Bennet nä Wo mal ein paar Stunden während ich zum Arzt nach Halle muß. Mir blutet zwar das Herz, aber so habe ich meine Ruhe und muß mir nicht in die Tasche quäcken lassen.
Kannst du das deiner Mutter das nicht mal sagen? Mit der eigenen Mutter kann man doch ganz anders reden. Ich kann meiner schon mal eher sagen, dass sie mich in Ruhe lassen soll als der Schwiemu, weil man durch an seinen Anstand eher gehemmt ist-geht mir jedenfalls so.

von roni78 / 06.06.2009 12:14

Antwort


ist schwierig. kein plan ob es am temperament liegt. meine mutter ist serbin ^^ die wäre dann gleich paar wochen beleidigt und würde mir auch vorwerfen, dass ich meine schwiemu vorziehe ^^

von Mirka / 06.06.2009 19:18

Antwort


:oD Genau das macht meine Schwiegermutter!

von roni78 / 07.06.2009 09:51

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.