• "August Mamis 2010"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 23 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Wie läuft es ei den Schwangeren Damen???

Wie geht es auch so? Bauchziehen, Brustschmerzen usw??

Erzählt hier alle wehwehchen:

von kiwi137 / 24.12.2009 10:03

Antwort


also meine schlimmsten wehwehchen sind schon fast geschafft......
ich klage über Unterleibschmerzen, und über Übelkeit......in den ersten Wochen war es kaum auszuhalten.... aber jetzt wird es besser......zu glück

von annemarie123 / 26.12.2009 11:32

Antwort


bei mir sind es heute bzw. seit zwei taen die brüste, die sind empfindlich....und langsam nervt es! man darf da nicht hinkommen.

von kiwi137 / 27.12.2009 10:57

Antwort


also bei mir hat es angefangen mit Unterleibsziehen und extrem empfindlichen Brüsten...
das mit den Brüsten ist im Moment wieder gut... Allerdings könnte ich nur schlafen seit 3 Tagen... und das ziehen im Unterleib wird auch nicht wirklich besser.
Mein nächster Termin beim FA ist erst am 18.01 ohhhh... das dauert noch so lang...

von mama_da_noite / 28.12.2009 16:23

Antwort


Karpaltunnelsyndrom! Was ist den das?

von kiwi137 / 28.12.2009 18:24

Antwort


Also was ich ganz schlimm finde. Ich habe im moment null Hunger und null Appetit auf irgendwas. Und ich esse eigentlich so gerne, nur im moment halt nicht....

von Leuchti / 28.12.2009 19:45

Antwort


Gelüste kann ich incht sagen, ess aber viel, gestern abend um halb neun hab ich noch zwei Teller Nudeln gemampft. Das kenn ich gar nicht von mir.

von kiwi137 / 29.12.2009 07:49

Antwort


Hallo Ihr Lieben,

möchte gerne bei Euch dabei sein :) ich bin in der 7. Woche schwanger und ich und mein Mann freuen uns schon wahnsinnig auf unser erstes Wunschkind :) im Moment habe ich mit starke Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen, die Brüste spannen schon und ich bin sehr sehr müde :) :) heute ist der erste Tag an dem mir mal nicht so schlecht ist :) wie geht es euch?

Liebe Grüße

von Eisblume84 / 30.12.2009 13:17

Antwort


Na ihr, wird es wieder besser bei euch??
Bin ja von Übelkeit und erbrechen verschont worden. Hab heute bzw. seit gestern sehr starke Kopfschmezen und unterleibsschmerzen......

aber ansonsten gehts mir prima....der bauch wächst langsam :-)

von kiwi137 / 02.01.2010 10:44

Antwort


bei mir hört die Übelkeit auch nicht auf, sie war jetzt mal für ein paar Tage sogar ganz verschwunden, aber da habe ich mich zu früh gefreut. Momentan geht es mir wieder miserabel. Habe Vorgestern früh gespuckt und gestern Abend 2x gespuckt. Es ist so schrecklich, vor allem weil man in diesen Momenten zu nichts fähig ist, ich kann mich dann nicht mal um den Haushalt kümmern das muss dann mein Mann übernehmen :) Ich hoffe es geht uns bald besser sabreina ich leide mit dir zusammen :) Ach ja ich muss euch noch etwas erzählen. --> ich hatte letzte Woche plötzlich stärkere bräunliche Schmierblutungen, bin dann gleich ins Klinikum vor lauter Panik, hatte solche Angst das etwas nicht stimmt. Es war Gott sei Dank alles in Ordnung, die Ärztin meinte das ich sehr empfindlich bin in der Muttermundgegend und das es dort wenn ich mich bewege also rumlaufe zu kleinen Abschürfungen kommen kann und daher die leichte bräunliche Blutung kommt und das es völlig normal sei. Im Ultraschall haben wir dann unser Baby das erste Mal gesehen, das Herz hat ganz kräftig geschlagen, es war sooo schön :) Ich soll aber statt 14.01. schon am 07.01. zur nächsten Kontrolle bei meiner Frauenärztin, hoffe es ist alles in Ordnung.

von Eisblume84 / 04.01.2010 10:02

Antwort


Hallo Sabreina,

war gestern bei meiner 1. richtigen Vorsorgeuntersuchung. Es ist alles in Ordnung :) unser Krümel ist jetzt 1,2 cm groß, also noch richtig winzig wie ein Gummibärchen :) die nächste Kontrolle ist aber erst in 4 Wochen am 05.02. Ich weis nicht wie ich die Zeit überbrücken soll, es kommt mir noch soooo lange vor :) wie geht es dir? LG Eisblume

von Eisblume84 / 08.01.2010 12:03

Antwort


ja die vier wochen sind viel zu lange!!! hab noch eine woche hin!

von kiwi137 / 08.01.2010 15:17

Antwort


ach du arme.....hoffe es geht bald wieder vorbei!!!

von kiwi137 / 10.01.2010 10:11

Antwort


Hi ihr Lieben,

oh je sabreina du Arme, aber ich kann dich ein wenig trösten. Bei mir ist es mit der Übelkeit auch wieder ganz schlimm geworden. Muss mich jeden Tag mindestens zwei Mal übergeben, langsam gewöhne ich mich daran :) Aber diese Übelkeit ist echt nervig, dauernd ist einem schlecht und man kann nicht essen oder trinken ich kenne das. Meine Frauenärztin hat mir jetzt schon Vomex Zäpfchen verordnet, aber die helfen auch nichts. Uns hats echt blöd erwischt. Ich beneide alle die nicht unter Übelkeit in der Schwangerschaft leiden. Ich drücke uns die Daumen das es bald vorbei ist mit der Übelkeit :)

von Eisblume84 / 11.01.2010 09:58

Antwort


Das mit der Müdigkeit kenne ich nur zu gut. Mein Mann sagt schon immer schnarchnase zu mir. Ich versuche bei jeder gelegenkeit ein wenig die augen zu zumachen.

von Leuchti / 01.02.2010 11:06

Antwort


Das kenne ich auch. Meine Übelkeit lässt so gaaaannnzz langsam nach. Aber dadurch merke ich auch mehr, wie müde ich eigentlich permanent bin. Gehe schon seit einiger Zeit spätestens um 21 Uhr ins Bett. Und selbst nach 10 Std. Schlaf bin ich immer noch müde.
Hatte heute wieder einen FA Termin.
Sie wollte sich noch nicht festlegen, meinte aber unter großem Vorbehalt, dass es momentan eher nach Junge aussieht. Hoffe, dass wir es in 4 Wochen beim großen Ulraschall genau wissen.
Das BAby war heute total aktiv, sah so aus, als würde es winken :-) - hat dann mit der Nabelschnur gespielt. Man konnte Magen, Zwerchfell, Rippen, Knie usw. sehen, war echt faszinierend.

von Hibbili81 / 02.02.2010 17:28

Antwort


bei mir hat die Übelkeit endlich nachgelassen :) seit 2 Tagen muss ich nicht mehr spucken, das ist echt ein super Gefühl. Allerdings ist mir manchmal tagsüber noch bisschen flau im Magen. Aber mit der Müdigkeit hats mich jetzt auch voll erwischt. Ich schlafe lange und bin dann immer noch müde. Tagsüber muss ich dann zwischendurch auch 1-2 Stunden schlafen. Leider reagiere ich immer noch extrem auf Gerüche, heute hat meine Nachbarin unter mir gekocht und ich musste sofort das Fenster schließen sonst hätte ich mich übergeben :) echt schlimm. Bin auch schon gespannt auf die nächste Ultraschalluntersuchung, lasst ihr eigentlich Nackentransparenzmessung machen?

von Eisblume84 / 02.02.2010 17:56

Antwort


hallo ihr lieben, also mir gehts seit samstag mal gut mal schlecht. heute dachte ich nach dem frühstück alles schick keine übelkeit,ne kleinigkeit zum mittag und schon rannte ich aufs klo. Mir gehts auch müdigkeit mäßig ehr schlechter. könnte mich die ganze zeit auf die couch verkriechen, wenn nicht meine hunde wären, würde ich wahrscheinlich zur zeit gar nicht raus gehen.
Aber wisst ihr was mich noch fertig macht. Totale Appetitlosigkeit!!! ich habe auf nichts hunger muss mich regelmäßig hinsetzten und irgendwas essen... geht es einen von euch so??

auch mit dem trinken habe ich probleme, kaum durst muss mich echt zu 1,5l zwingen...


nächster termin ist erst am 23.02.

von Candylein25 / 02.02.2010 18:07

Antwort


Also, bei mir ist der Zeitpunkt bereits verstrichen. Wir haben uns aber auch bewusst dagegen entschieden, weil es für uns keine Konsequenzen nach sich gezogen hätte.
Ich denke, wenn man schon vorher weiß, dass man das Kind austragen möchte - auf jeden Fall- dann kann man sich das schenken. Zudem hat man ja eh kein 100% iges Ergebnis. Ich habe schon sooo viele Frauen gehört, denen da total Panik gemacht wurde, die dann diese gefährliche Fruchtwasseruntersuchung gemacht haben- und es war alles in Ordnung. Andersrum kann es genauso sein. Sie sagen, es ist alles in Ordnung, und ist es nicht.
Ich konnte mir einfach von vornherein nicht vorstellen, ein lebendes Kind in der 13, 14 SSW abzutreiben, wegen eines evtl. Chromosomfehlers. Kam überhaupt nicht in Frage, von daher auch keine NAckentransparenzmessung.
Obwohl die Bilder ja Klasse sein sollen, die man da bekommt. :-)

von Hibbili81 / 02.02.2010 18:07

Antwort


Meine Frauenärztin hat mir das halt dringend empfohlen. Wir wollen unser Baby auch auf jeden Fall, egal was kommt. Dafür lieben wir es zu sehr. Deshalb bin ich ja so verunsichert ob wir das überhaupt machen sollen, also diese Untersuchung. Man hat halt dann Gewissheit das alles in Ordnung ist. Aber wenn etwas nicht stimmt macht man sich um so mehr Sorgen. Wir überlegen noch.

von Eisblume84 / 02.02.2010 18:13

Antwort


@ Eisblume

Aber selbst wenn da nichts festgestellt wird, hast du ja keine 100%ige Gewissheit.
Ich meine, bei uns allen hier wird sicher alles in Ordnung sein. Ich will nur sagen, dass diese Untersuchungen sich im Grunde ja nur auf irgendwelche Statistiken berufen. Wenn die Nackenfalte so und so groß ist, KÖNNTE es eine Chance von so und so geben... Sogar nach dem Nasenknochen gucken die, erzählte mir neulich jemand. Und wenn da eben eine Abweichung ist, die nicht der "Norm" entspricht- statistisch gesehen, dann wirst du gleich verrückt gemacht.
Mit welcher Begründung hat deine FÄ dir das denn dringend empfohlen? Hatte sie irgendwelche Bedenken? Oder gibt es Vorbelastungen?
Aber selbst wenn das so ist: wenn du sagst, du bekommst das Kind auf jeden Fall, was bringt dann diese Untersuchung??? Macht dich noch mal 150- 170 Euro ärmer. Dafür bekommst du vielleicht schon ein Wiegenset:-)
Aber sicher muss diese Entscheidung jede werdende MAma selbst treffen.

Ganz liebe Grüße

von Hibbili81 / 02.02.2010 19:41

Antwort


Guten morgen Mädels....

Also ich werde die Nackentransparenzmessung durchführen lassen. Auch wenn es viel Geld ist was dabei Flöten geht, aber für meinen Mann und mich hätte das konsequenzen, denn wir können es uns beide nicht vorstellen ein Behindertes Kind groß zu ziehen. Ich bewundere die Leute die es können, aber für mich wäre das nichts.
Und zum anderen werden ja auch noch Herz und Knochen dabei untersucht und das finde ich nicht schlecht. Und ich freue mich einfach auch auf die Bild unseren Zwerg einfach mal in 3 d zusehen.....

von Leuchti / 03.02.2010 09:06

Antwort


guten morgen kugelbäuchlein,

also wir machen das auch nicht. diese messung. Ich arbeite selbst im behinderten bereich und muss immer wieder sagen, die meisten meiner Schützlinge sind gesund auf die Welt gekommen und erst später durch unfälle oder krankheiten so geworden. daher denke ich das es immer einen Weg gibt. Meine Freundin hat mit 23 ein Mädchen mit Down Syndrom zur welt gebracht und ich muss sagen durch Frühförderung und Elterliche Liebe entwikelt sich die kleine gut, zwar etwas verzögert aber so sehr gut...

Ich verstehe, aber jeden, der es lieber vorher wissen möchte!


Lg candylein

von Candylein25 / 03.02.2010 09:16

Antwort


Hi ihr Lieben,

@Hibbili81 ja du hast ja Recht. Im Grunde sehe ich das ja ganz genauso wie Du :) ich bin im Moment nur noch etwas unschlüssig. Bei mir bestehen auch keine Vorbelastungen. Meine Frauenärztin hat gesagt das diese Untersuchung sehr wichtig ist und sie diese Untersuchung jeder Schwangeren ans Herz legt. Man könnte damit schon sehr früh Abweichungen erkennen und dementsprechend vorsorgen. Sie ist eine sehr zuverlässige Ärztin und sehr vertrauenswürdig. Deshalb überlege ich noch. Mein Mann hat auch gesagt er möchte einfach Gewissheit haben. Da ich von Natur aus sehr ängstlich bin werde ich es wohl machen lassen- wie gesagt das Ergebnis beeinflusst meine Entscheidung nicht unser Kind auf jeden Fall zu behalten :)

von Eisblume84 / 04.02.2010 17:51

Antwort


Guten morgen.....

Habe heute wieder einen Termin beim FA und ich freue mich schon so sehr zu sehen wie groß der zwerg geworden ist..... Wenn ich Bilder bekomme zeig ich euch die natürlich...

von Leuchti / 08.02.2010 07:19

Antwort


Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.