• "August Mamis 2010"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 23 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Geburtsberichte

Hallo ihr lieben.
Gestern wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen und kann euch mitteilen, das am 10.07.10 um 22.27 unser Sohn Raffael per Notkaiserschnitt das Licht der Welt erblickt hat. Er war knapp 46 cm groß und wog stolze 2170g. Zur zeit muss er noch im Brutkasten liegen um sich zu erholen, den es war ja erst die 33+1 SSW.
Das war ein sehr Ereignisreiches WE. Ich hab mich am 9 in KH bringen lassen wegen starken Rückenschmerzen und Übelkeit. Bis Samstag nachmittag wurden mir unzählige Fusionenen eingeflöst und nichts half gegen die schmerzen und dann wurde auf einmal der Verdacht einer Blinddarmentzündung in den Raum gestellt, weil meine Blutwerte von Freitag auf Samstag in den Keller gewandert sind. Nun hieß es mal warten und beobachten, leider wurde dann über eine zeit von 1 1/2 ein CTG geschrieben, und der kleine hatte eine Herzfrequenz von 170/180 was ja viel zu hoch ist, dann ging alles ganz schnell. Op vorbereitungen und ab zum Kaiserschnitt mit vollnarkose, wegen Blinddarmverdacht. Tja und dann war er auch schon da... viel zu schwer mit Wassereinlagerungen, aber die sind nun schon etwas zurück gegegangen.Jetzt heist es zwei mal am tag zum Wickeln und Versorgen hin fahren, ansonsten Milch abpumpen und zur klinik bringen!!!

Wenn alles gut geht, darf der herr in 3-4 wochen nach haus!!

Ps. Der schock war ja, das wir laut feindiagnostik und letzten US ein Mädchen bekommen sollten, aber nach der Geburt es ein Junge war!!:-) Aber naja hauptsache unser schatz kommt bald heim!!

von Candylein25 / 16.07.2010 07:19

Antwort


Oh man das klingt ja sehr aufregend..... Aber gut das es auch beiden gut geht.... Herzlichen Glückwunsch und habt eine schöne Zeit zusammen....

von Leuchti / 16.07.2010 10:21

Antwort


Herzlichen Glückwunsch auch von mir...hört sich ja sehr aufregend und stressig an...
Wünsche euch alles Liebe und auch natürlich sehr viel Gesundheit :-)

von AnjaundMike / 16.07.2010 15:43

Antwort


Oh je Ihr Armen, schön das es Euch gut geht. Wünsche Euch alles Liebe und alles Gute und auch von mir Herzlichen Glückwunsch :)

von Eisblume84 / 17.07.2010 15:48

Antwort


Hallo !
> > Dankeschön!!!!!!
Mein freund kamm um 16 uhr nachhause und dann ist
> > Am 08.07.gegen 16.30 uhr ist Ihre Fruchtblase geplatzt . ( Natürlich Panik - was ist jetzt los - )
> > Wir sind dan gleich ins KH gefahren wo Sie gyn. Untersucht wurde und ob es wirklich Fruchtwasser war . Es war Fuchtwasser und danach am CTG . Wehentätigkeit hat sich noch in Grenzen gehalten deshalb ist sie dann auf Station . Gegen 3.00 am 09.07. hat sie Wehen bekommen deshalb zurück in den Kreissaal . Bei ihr wurden Wehen festgestellt aber noch keine Richtigen . Gegen 8.30 war ich dann da und kurz danach wurde ein Gel an den Muttermund gebracht zur Weheneinleitung .
> > Es dauerte keine 10 min. dann ging es richtig zur Sache . Die gesamte Muttermunderöffnung hat etwa 12 Std. gedauert wo man nicht Pressen soll sondern nur Wegatmen was nicht so einfach war .
> > Es war dann 15.00 wo die Hebamme sie noch mal untersuchte und meinte der Muttermund ist komplett offen und weich also gehts zum Entspurt . Pressen und das bei der Hitze gefühlte 35 grad im Zimmer und keine Klimaanlage . Jedenfalls hat sie noch einmal die ganze Kraft zusammengenommen und hat super gepresst darum konnten wir unsere Kleine um 16.01 in den Händen halten .
> > Sie wurde dann bisschen untersucht und danach auf die Frühchenstation gebracht waren ja doch 4 Wochen zu früh .
.
> > bis bald und noch alles gute


ein bild ist in meinen profil bild da ich noch nicht zuhause bin mache ich bilder erst in 1 woche rein lg smieki

von Smieki / 18.07.2010 09:25

Antwort


Wow...
Hab gerade voll die Gänsehaut bekommen :-)

Freut mich das ihr nun endlich zu viert seid!
Alles liebe und Gute für euch :-)

*Himbitee schlürf* will auch endlich

LG

von AnjaundMike / 01.08.2010 09:18

Antwort


Hallo Ihr Lieben, schreibe Euch mal kurz meinen Geburtsbericht :)

Ich hatte am 11.08. schon den ganzen Vormittag leichte Wehen, im laufe des Tages sind sie dann immer stärker gekommen allerdings noch ziemlich unregelmäßig. Ich hab dann selber gedacht es dauert noch. Meine Hebamme ist dann am Abend um 20 Uhr zu uns gekommen und hat ein CTG geschrieben, da waren schon ziemlich deutliche Wehen zu sehen. Sie hat mir dann ein Homöopathisches Mittel gegeben und ich sollte rumlaufen. Plötzlich sind die Wehen immer stärker geworden und um ca. 23 Uhr waren sie ununterbrochen zu spüren. Wir haben uns dann schnell auf den Weg in die Klinik gemacht. Da waren wir dann um 23:30 die Wehen wurden immer stärker und ziemlich heftig. Hab sie ständig versucht zu veratmen aber das war schon sehr schwierig. Bin dann um ca. 24 Uhr in die Badewanne dort wurden die Wehen fast unerträglich. Als es dann 01:30 war haben die Presswehen eingesetzt und ich konnte nicht mehr. Hab dauernd gesagt ich kann nicht mehr ich möchte schnell eine PDA. Da hat meine Hebamme gelacht und gesagt das ich schon über die Hälfte geschafft habe und eine PDA jetzt nichts mehr bringt. Ich war total am Ende. Die Herztöne von Julian sind dann abgefallen und ich sollte sofort aus der Badewanne. Beinahe wollten sie einen Notkaiserschnitt machen aber die Herztöne haben sich zum Glück wieder normalisiert. Hatte dann ungefähr noch 20 Presswehen die ich kaum mehr ausgehalten habe. Als ich meine letzten Kräfte zusammengenommen habe, sagte meine Hebamme gleich ist das Köpfchen da ich kann schon die Haare sehen, ich konnte das nicht glauben. Es war auch eine Ärztin anwesend die den Kleinen dann noch anschieben musste, weil das Köpfchen noch am Muttermund festklemmte. Die letzte Presswehe war so heftig da hab ich gedacht mich zerreist es und da war das Köpfchen dann da und kurz darauf war Julian dann da :) ich hab ihn gleich auf den Bauch gelegt bekommen, ein unbeschreibliches Gefühl. Ich konnte es nicht glauben und kann es auch jetzt noch nicht glauben :) wir sind überglücklich. Ich habe noch ein wenig mit der Umstellung zu kämpfen. Aber ich denke das spielt sich alles noch ein :) LG und bis Bald ein Bild stell ich euch auch gleich rein

von Eisblume84 / 19.08.2010 12:58

Antwort


Herzlichen Glückwunsch auch von mir noch Eisblume :-)

Ich hab jetzt endlich mal ein wenig Zeit und auch Lust gefunden um meinen Geburtsbericht zu schreiben.

Am 15.08. morgen um halb fünf werde ich von einem starken ziehen im Unterleib wach. Ich hatte erst gedacht das ich nen Pups quer hängen habe und bin dann auf Wc gegangen. Danach ging es mir auch wieder ganz gut und ich bin zurück ins Bett gekuschelt. Um 5:10Uhr wurde das ziehen im Unterleib erst mal richtig heftig und ich hatte mich an den PC gesetzt um nochmal zu schreiben :-)

Um 6 Uhr hatte ich alle 3 Minuten dieses ziehen und kein atmen, pupsen, drehen oder sonstiges rumgetanze hatte die Schmerzen wieder wegenommen, also in ich nach oben ins Schlafzimmer um meinen Mann zu wecken, der schauete mich nur ganz unglaubwürdig an und sagte ich sollte mich wieder schlafen legen!! Bis ich ihn ein wenig energischer angesprochen hatte, er solle doch bitte seine Mutter holen (um das diese auf unseren Großen aufpasst) und mich ins KH bringen soll, hat er es dann doh geschnallt und ist aufgestanden.
Ich bin in der Zeit noch schnell duschen gegangen und hab versucht einen klaren Kopf zu bekommen.
Auf dem Weg ins KH bin ich fast gestorben vor Schmerzen mit jeder Wehe die ich bekommen habe wurde es immer schlimmer. Um 6:45 waren wir dann im Kreißsaal angekommen, wo dann schon die Hebamme auf mich wartete.
Nach dem ersten CTG und der ersten Untersuchung stand fest das sich die Geburt selber wohl noch lange Zeit lassen würde, trotz dieser heftigen Wehen.
Der MuMu war noch komplett zu und das Köpfchen saß auch noch viel zu weit oben. Die Hebi machte mir also keine Hoffnung auf ein schnelles Ende...
Nach einigen Schmerzmittel, hin und her gerenne, geatme und geheule weil die Schmerzen immer schlimmer wurden, hab ich das ganze dann um neun Uhr beendet und habe um einen Kaiserschnitt gebeten, da sich unser großer auch nicht normal auf den Weg machen wollte und nach 36Stunden Wehen sich der Mumu auch nicht geöffnet hatte, habe ich einen Schlussstrich gezogen.
Ich wollte mir das nicht noch einmal antuen.
Also fertig machen für den OP...
Mein Mann war die ganze Zeit bei mir, auch im OP, wie bei unserem Großen.
Nach der PDA ist eine große Last von mir abgefallen und ich hab mich einfach nur noch auf meine Kleine Maus gefreut. Um 10:18Uhr ar sie dann auf der Welt.
Mein Mann und die Hebi sind dann mit der Kleinen raus und schon mal in den Kreißsaal zurück.
Was ich super toll fand, direkt nach der OP durfte ich auch in den Kreißsaal, wo die Hebi mit dem wiegen und messen auf mich gewartet hatte. Erst dann hatte mir mein Mann auch den Namen unsere Maus endlich verraten MILENA. 3860g schwer und 53cm groß und Kopf war 37cm.
Einfach wundervoll :-)

von AnjaundMike / 27.08.2010 18:51

Antwort


Hi ihr süßen.
Mal sehen wie weit ich komme bis der kleine Wach wird, aber ich nutze meine Chance.... Hier mein Bericht.
Also meine Wehen begannen am 19.08 um 4.50 Uhr in 10 Min. abständen, aber noch nicht doll, halt nur Wehen. Ich habe dann bis um 6 Uhr kontrolliert in welchen Abständen die Wehen kamen und habe es dann meinem Mann erzählt. Er ist dann noch zur arbeit gefahren (ist ja gleich um die Ecke). Um kurz nach 8 habe ich dann mal im Kreissaal angerufen um mal ab zu klären wann man ins KH fahren sollte. Die sagten mir dann ich soll mal vorbei kommen, dann können wir gucken ob es dem Kind gut geht und dann sehen wir weiter. Naja das habe ich meinem Mann dann erzählt und er kam dann nach Hause und wir sind ins KH gefahren. Dort haben die dann CTG gemacht und es waren Wehen zu sehen. Dem kleinen ging es gut. Also sollte ich erstmal ne Std. spazieren gehen um die Wehen noch mehr anzukorbeln. In der Zeit hat mein Mann meine und seine Eltern angerufen um die zu informieren. Und beim Laufen sind die Wehen wirklich schon ein wenig mehr geworden. Dann war ich so um halb 12 nochmal am CTG und die Wehen waren wirklich stärker. Also sollte ich schonmal im KH bleiben. Wir haben dann erstmal in ruhe MIttag gegessen. Und über den Nachmittag hin sind die Wehen immer stärker und Schmerzhafter geworden. Gegen 16.30 war ich das letzte mal am CTG und da war der MUMU auf 4 cm auf. Die Hebamme meinte das dauert noch ich soll spazieren gehen und sie könnte mir noch ein Schmerzzäpfchen geben, was ich aber nicht wollte. Naja aus dem Spazieren gehen ist nicht wirklich was geworden, wir sind ein paar Meter gelaufen, dann wurde mir schlecht und ich musste mich Übergeben, Dann sind wir gegen 17.15 wieder zur Hebamme und sie untersuchte mich wieder und der MUMU war nun auf 8 cm auf. Naja dann durfte ich gleich da bleiben. Sie hat mir jetzt noch ein Schmerzmittel gespritzt und dann ging es auch schon los. Ich hatte das gefühl das ich pressen musste, wobei die Hebi meinte das kann noch nicht sein, aber da ist dann die Fruchtblase geplatz und sie hat dann gleich die Ärztin angerufen. Und ca. 30 min später war unser kleiner Engel dann da. Sie mussten bei mir einen Dammschnitt machen, aber das war überhaupt nicht schlimm. Aber die Geburt war echt der Hammer, ging alles super schnell. Die Ärztin und die Hebi meinten, beim nächsten Kind schaffe ich es nicht ins KH.

von Leuchti / 01.09.2010 10:45

Antwort


Wow, Leuchti.... das hört sich ja mal nach einer Traumgeburt an... ;-)

von AnjaundMike / 01.09.2010 16:01

Antwort


@Sabreina, neee, den Namen wusste ich vorher nicht. Diesmal durfte mein Mann den Namen aussuchen, da ich mich bei unserem Max durchgesetzt habe. Damals ist ihm kein besserer Name eingefallen, wo ich mich auch mit zufrieden gegeben hätte.
Aber ich durfte meine Lieblingsnamen aufschreiben unter anderem war da auch Milena bei, also hab ich indirket den Namen wieder ausgesucht *lach* Aber meinem Kerl ist das noch nicht aufgefallen :-)

von AnjaundMike / 02.09.2010 19:18

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.