• "Berufstätige Mütter"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 7 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Das Spagat...

...zwischen Mama sein und Beruf ist nicht immer so einfach, oder geht es nur mir so? Wie kriegt ihr das hin? Habt ihr auch Tage an denen ihr denkt ihr würdet beidem nicht richtig gerecht werden? Also, ich liebe meinen Sohn und ich liebe meinen Beruf (naja, nicht ganz so dolle wie meinen Sohn natürlich, hihi)...aber es gibt Tage da fühle ich mich irgendwie groggy und "frustriert"...vor allem, wenn dann auch mal schlaflose Nächte dazugehören...wie geht ihr damit um? Habt ihr "Rezepte" wie man dann mit der Müdigkeit umgeht?
Freue mich über Antworten :-)
LG, Patricia

von Patty01 / 01.03.2010 12:40

Antwort


Hallo Patty,
ich verstehe dich sehr gut. Zu einem habe ich das schon einmal durch mit dem Großen auch im angestellten Verhältnis und mit meinem Kleinen erlebe ich es jetzt noch einmal.
Ein wenig "Glück" habe ich zwar jetzt, weil ich selbständig bin. Da kann ich mir die Zeit weitestgehend einteilen, aber trotzdem steht mir immer die Existenz im Nacken. Also Druck!

Wenn ich solch schlaflose Nächte durchhabe, dann gönne ich mir morgens eine schöne Tasse Kaffee (zum wachwerden/bleiben ;-) ) und ein Stück Schokolade. Wenn der Kleine dann quengelt, dann darf er schon mal im Bett selber quengeln. Dann nehme ich mir einfach diese 5 Minuten raus, dafür muss er dann auch "Verständnis" haben und das überleben die Kleinen ganz gut ;-)))

Abends gibt es dann ein schönes Entspannungsbad mit einem Glas Sekt. Anschl. früh ins Bett.
Evtl. legt der Papa die nächste Nachtschicht ein?

Oder vielleicht schaffst du dir dann am WE einen Ausgleich? Mama darf ausschlafen, Papa übernimmt die Morgenschicht? Frühstück herrichten???Mit dem Kleinen ausgiebig beschäftigen reicht aber auch
;-)))) dann ist er schön müde und geht vielleicht zum Vormittagsschläfchen?!
So läufts bei uns! :-)))

LG

P.S.: halte durch, sie werden älter ;-)))))))

von Libelle007 / 01.03.2010 13:08

Antwort


Hi, hi...danke für deine lieben Worte...und für deine Tipps...werde ich mal ausprobieren...vor allem das Enspannungsbad und das Gläschen Sekt...man gönnt sich ja sonst nix ;-)... wie du sagst, sie werden älter...oh je, auch das stimmt mich "melancholisch"...sie werden zu schnell gross ;-(

von Patty01 / 01.03.2010 13:13

Antwort


du, dass war manchmal der einzige Satz, an dem ich mich in bestimmten "aussichtslosen" Situationen geklammert habe!
So was wie, ist nur ne Phase, geht vorbei.....und...sie werden älter ;-))))

Habe gelesen, dass es wichitg ist, sich selbst am Tag eine Zeit nur für sich zu reservieren, wo man sich verwöhnt (also entweder Essen/Trinken oder Körperflege, Peeling etc.).
Fand ich gut ;-)))Achte ich jetzt auch drauf, dass solche Minuten jeden Tag dabei sind.

LG

von Libelle007 / 01.03.2010 13:28

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.