• "Dezember - Babys 2009"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 7 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Bauchlage!! Angst... :(

Marie ist heute Mittag auf dem Bauch eingeschlafen.
Mit dem Gesicht FRONTAL auf der Matratze!! Ich habe es gleich bemerkt gottseidank, aber ich habe jetzt die TOTALE Angst und Panik, sie könnte es wieder machen.

Sie hat noch NIE auf dem Bauch geschlafen!! Sie schläft fast immer auf der Seite und dreht sich häufig.

Sie kann sich gut drehen, rollen und den Kopf gut heben..

Sie war total übermüdet, als sie eingeschlafen ist. Ich nehme mal an, dass sie auf halben Weg eingepennt ist.

Wir haben eine Matratze mit Luftkanälen, aber ich denke dennoch, dass das saumäßig gefährlich ist.

Ich weiss jetzt nicht, was ich machen soll. :( Ich kann doch nicht die ganze Nacht wach sein..

Habe gegooglet und da erzählen viele, dass ihre Babys so mal schlafen und dass sie von allein den Kopf zur Seite drehen, wenn sie schlecht Luft bekommen. Ich habe ihr eben mal kurz beim Schlafen die Nase zugehalten und sie ist innerhalb von 2 sec aufgewacht.

Ich habe dennoch Angst!!!!!! Was kann ich tun..?

von lilli13 / 18.07.2010 20:19

Antwort


Ich kenne das Problem.....Denise liegt auch manchmal sehr "ungünstig", aber sie hat in der Regel immer 1 Nasenloch frei zum Atmen!
Du wirst leider einfach auf dein Kind vertrauen müssen, denn du kannst nicht die ganze Nacht wach bleiben und sie beobachten......
Es fiel mir anfangs auch schwer und ich habe die ersten Nächte, als Denise auf dem Bauch geschlafen hat auch kein Auge zu bekommen, aber immer wenn ich wach war, und im Schein der Salzlampe nach ihr geschaut habe, da lag sie super, den Kopf schön zur Seite gedreht.
Wie gesagt, Denise schläft manchmal auch so, sie dreht allerdings nach ziemlich kurzer Zeit ihren Kopf immer wieder zur Seite, bzw. dreht sich um.
Also ich denke, unterbewußt merken die schon, wenn sie schlecht Luft bekommen und reagieren intuitiv.
Du würdest ja vermutlich auch wach werden, wenn dir jemand im Schlaf die Nase zuhält!

Ich weiß, es ist schwer, aber vertraue auf Marie´s Fähigkeiten, sie ist ein gesundes, kräftiges motorisch geschicktes Kind, sie wird wissen, was zu tun ist!!!!

von Murmelbauch2009 / 18.07.2010 20:56

Antwort


danke dani, es tut so gut, dass ihr da seid und immer ein offenes ohr habt für sorgen und probleme.. mir bleibt wohl gar nichts anderes übrig, als darauf zu vertrauen, dass sie es merkt, wenn sie schlecht luft bekommt. man kann ja nichts machen!!
ich schlafe eh schon schlecht, dauernd fasse ich zur ihr rüber und gucke, ob alles ok ist.
diese angst zerfrisst mich... der kleine floh ist mein ein und alles

von lilli13 / 18.07.2010 21:15

Antwort


Ich verstehe dich.....aber du darfst deine Angst nicht in Panik übergehen lassen, die Kleinen spüren unsere Ängste und sind dann auch gehemmt/verängstigt...und das ist ja nicht das, was wir wollen, sie sollen unbeschwert groß werden!

Vertrauen ist gut...Kontrolle ist besser....wenn du immer mal wieder nach ihr schaust, dann ist das schon sehr gut, aber wie gesagt 100% des Schlafes wirst du nie abdecken können!!!!!
Es wird alles gut laufen, wenn deine Angst allerdings so groß ist, dann überleg doch evtl. dir dieses AngelCare zu holen!
Dabei habe ich allerdings gehört, dass es auch mal zu falschem Alarm kommen kann, und da wäre meine Panik dann zu groß, wenn das Ding auf einmal losgeht und man so einen Schock bekommt!

Aber Hand auf´s Herz, bevor die Sache mit Lise passiert ist, haben wir uns alle über das Thema informiert, uns bemüht, günstige Rahmenbedingungen zu schaffen, aber keine von uns hat glaub ich den Schlaf so intensiv überwacht, wie seit dem....
Mehr kann man einfach nicht tun.....und ich denke, die Kleinen können ihre Fähigkeiten schon ganz gut einschätzen, Denise hat z.B. erst auf dem Bauch geschlafen, als sie sich auch so halb zurückdrehen konnte, obwohl sie sich schon lange vorher auf den Bauch drehen konnte...die Mäuse wissen schon, was sie tun!!!!

von Murmelbauch2009 / 18.07.2010 21:38

Antwort


ja, das war mir schon auch bewusst, dass sie sich wohl mal auf den bauch drehen wird. aber doch nicht mit der nase in der matratze!!

klar ist man noch ängstlicher wegen der sache mit lise, aber sowas ist ja schon gefährlich!
es kommt doch sicher zur rückatmung, wenn sie so liegt. denkst du wirklich, sie merkt rechtzeitig, wenn sie schlecht luft bekommt oder unbequem liegt? nicht dass sie durch sauerstoffmangel in so eine art dämmerzustand kommt und dann nicht mehr reagiert?

als ich das bemerkt habe, habe ich sie vor schreck gleich geweckt. sie lag nicht lange so. vielleicht hätte ich abwarten sollen, ob sie den zustand selbst ändert. dann wäre ich jetzt vielleicht etwas beruhigter, wenn es so gewesen wäre.

sei froh, dass du schon gesehen hast, dass denise diese lage selbst ändert...

von lilli13 / 18.07.2010 21:47

Antwort


Steiger dich nicht zu sehr hinein, man kann wirklich alles hinterfragen...ich meine das nicht spöttisch, und es ist mir auch nicht egal, aber wenn man sich zuuuuuuuu viele Gedanken macht und alles nur von Angst behaftet ist, wo bleibt dann der Spaß und die Freude an den Zwergen...
Versteh mich bitte nicht falsch, ich nehme deine Ängste ernst, ich hatte sie ja auch, aber Denise schläft jetzt seit fast 2 Monaten auf dem Bauch, und bis jetzt hatte ich nicht den leisesten Zweifel daran, dass sie so gut schläft, oder es gefährlich ist...ich habe mir nur so´n Kopf gemacht, weil überall propagiert wird, man soll die kleinen auf den Rücken legen.....schläfst du nur auf dem Rücken...ich nicht....warum soll also mein Kind nicht die Freiheit haben, sich seine Schlafposition individuell zu suchen!
Der KiA meinte auch, wenn die Kinder gesund sind, kräftig und motorisch fit, dann muss man sich keine Gedanken machen, die man sich aber trotzdem macht....aber ich bin dadurch etwas beruhigt worden!

von Murmelbauch2009 / 18.07.2010 22:17

Antwort


Jeder muss das tun, damit er ruhig schlafen kann und natürlich das beste für die Mäuse sichergestellt ist...daher finde ich es auch völlig legitim sich Sorgen zu machen!
Es soll in keinem Fall rüber kommen, dass ich es lächerlich finde, oder ich keine Angst habe, aber wie sagt man so schön:
Man muss die Kirche im Dorf lassen!!

: )

von Murmelbauch2009 / 18.07.2010 22:29

Antwort


@ Lilly : Es lässt sich leicht sagen,aber versuch dich nicht verrückt zu machen. Es wird noch paar Tage dauern bis du dich an die neue Liegeposition gewöhnst und merkst,dass Marie damit klar kommt.
Cecile hat von Anfang an auf dem Bauch geschlafen.Ich war auch verrückt vor Sorge.Aber als sie noch so klein war,wusste sie dass sie den Kopf drehen muss.Hab ihr auch die NAse zugehalten,oder sie mit dem GEsicht auf die Matratze gelegt.Sie hat sofort reagiert und den Kopf gedreht.
Das wird schon :-)

von gigi06 / 19.07.2010 09:02

Antwort


die bauchlage allein macht mir ja nicht so extrem zu schaffen. sondern dass sie mit der nase in der matratze lag.

mag sein, dass ich überängstlich bin, dani. klar sollte man "die kirche im dorf lassen", da hast du schon recht. aber es eben auch menschen, die sind nicht so stark sind wie du.
mein mann ist auch eher so einer, der ein urvertrauen hat und immer denkt, ach da passiert schon nichts. ich kann das leider nicht...

von lilli13 / 19.07.2010 13:57

Antwort


Katja, bitte fühl dich nicht angegriffen, das ist das Letzte, was ich wollte.....ich mache mir auch Gedanken...ist nicht so, dass ich in den Tag hineinlebe und denke, mir bzw. uns kann nichts passieren......ich will doch nur damit sagen, lass die Ängste nicht dein Leben bestimmen!!!!
Man kann an allem etwas Negatives finden......und ich denke nicht, das ich sonderlich stark bin,nur weil ich mir der Risiken bewusst bin, und deshalb trotzdem noch "ruhig" schlafen kann!
Ich bin auch oft nachts wach und schaue nach Denise, eben weil ich Angst um meine Prinzessin habe, aber es sollte nicht neurotisch werden (ich will damit jetzt nicht sagen, dass DU es bist, allgemein gesprochen!)
Es gibt immer Faktor X, auf den man keinen Einfluss hat!
Deiner Kleinen Maus wird nichts passieren, hab Vertrauen und glaub an dich, und deinen Instinkt, dass du merkst, wenn etwas nicht stimmt!!!!!

von Murmelbauch2009 / 19.07.2010 15:44

Antwort


habe mich nicht angegriffen gefühlt.. das ist schon ok. du hast ja auch recht, man sollte vertrauen haben. im prinzip könnte man sich wegen allem verrückt machen, das stimmt schon..

von lilli13 / 19.07.2010 17:28

Antwort


Ja genau, das meinte ich.....es ist ja nicht verkehrt sich Gedanken zu machen, um Gottes Willen!!!!
Ich mach mir auch über jeden Schei* Gedanken.....aber es gibt Sachen, da ist man machtlos gegen.....vielleicht hätte Marie in der Situation den Kopf auch von allein gedreht, und Mama war zu schnell : )
Und wie wir ja beide festgestellt haben, schlafen unsere Mädels wie Dornröschen ; ) und die ist ja auch immer wieder aufgewacht!

von Murmelbauch2009 / 19.07.2010 17:34

Antwort


marie schläft seit gestern NUR noch auf dem bauch :(
ich gehe am stock, echt.. war letzte nacht nur wach, es bringt nichts, sie umzudrehen!!

von lilli13 / 13.08.2010 21:39

Antwort


Katja, mach dir doch keine Sorgen! Lukas schläft seit Wochen nur noch aufn Bauch.. Ich glaube jetzt nicht, dass es so schlimm is! Die sind doch nicht mehr sooo klein, wo es sooo schlimm is! Mach dir nicht sooo viele Gedanken!!

von Simone87 / 13.08.2010 22:52

Antwort


Also Denise hat, nachdem sie sich ja auf den Bauch drehen konnte auch NUR auf dem bauch geschlafen, eine ganze Weile lang, mittlerweile ist es eher wieder so, dass sie auf der Seite einschläft und dann auch oft in der nacht auf dem Rücken liegt, oder Bauch, es wechselt ständig!
Vielleicht schläft sie ja teilweise nachts auch auf dem Rücken/Seite und du merkst es gar nicht, weil du ja (logischerweise) auch schläfst!
Oder wirst du immer direkt wach, wenn sie sich dreht?
Wie gesagt, es kann sich auch schnell wieder ändern.
Sobald die Kleinen was neues können, wollen sie es halt auch ausprobieren, auch im Schlaf, und das leider nicht immer zu Mamas Wohlgefallen!
Keine Sorge, alles wird gut!!!!!!!!!

von Murmelbauch2009 / 14.08.2010 09:23

Antwort


Cecile hat von Anfang an auf dem Bauch geschlafen.Seit paar Monaten lege ich sie auf den Rücken. Sie dreht sich dann zur Seite und schläft dann meistens auf der rechten oder linken Seite.
Und morgens entdecke ich sie auf dem Bauch.Quer im Bett , der Kopf auf meinem Bett. Sie schläft immer noch in dem Beistellbett bei uns im Schlafzimmer. Aber bald wächst sie da raus.

von gigi06 / 14.08.2010 12:08

Antwort


danke euch.. dennoch ist es ein blödes gefühl. sie hat immer ein nasenloch auf der matraze und über das andere legt sie ihren arm. :( naja, bis jetzt hat sie auf jeden fall gut luft bekommen, ich hoffe, das bedeutet, dass sie damit klar kommt so.

von lilli13 / 15.08.2010 17:27

Antwort


Wenn sie nicht klar kommt, dann wird sie sicherlich ihre Lage verändern!
Das passiert denke ich ganz unterbewusst, dass die Kleinen ihre Lage verändern, wenn sie ungünstig liegen!

von Murmelbauch2009 / 15.08.2010 21:09

Antwort


und was ist, wenn sie zu wenig sauerstoff kriegt und bewusstlos wird dadurch?
es kann doch zu rückatmung kommen, oder? die CO2 konzentration ist doch in so einer tiefen lage höher.

vor kurzem hatte sie wieder die nase in der matratze, ich habe es ausgehalten... nach ca. 1 minute hat sie den kopf gedreht. das macht mir mut, dass sie es einfach merkt, wenn die luft nicht reicht.

von lilli13 / 15.08.2010 22:05

Antwort


Na siehst du, sie wird vermutlich selbst bemerkt haben, dass die Luft, die sie bekommt, zu wenig ist und hat dem entsprechend reagiert und den Kopf gedreht!
Natürlich ist es immer schwierig das zu beurteilen.....aber die Matratze ist ja auch Luftdurchlässig und deine Maus scheint intuitiv zu wissen, wann sie sich drehen muss!

von Murmelbauch2009 / 16.08.2010 06:40

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.