• "Julimamas 2010"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 26 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Erstsemester Screening

Nun so langsam rückt die Zeit näher, in drei Wochen hab ich meinen ersten Termin bei dem nun das Baby vermessen und genauer per Ultraschall untersucht wird...

Da stellt sich mir nun auch die Frage: Erstsemester Screening, ja oder nein?
...hab erfahren, dass es nicht wirklich 100% sicher ist, verschiedene Faktoren mit einberechnet werden und man sich damit vielleicht auch nur verrückt macht, als das man sich Klarheit verschafft?!

Wie ist eure Einstellung dazu? Habt ihr euch damit schon auseinander gesetzt?

Liebe Grüße

von Trinitypage / 02.12.2009 18:10

Antwort


na du ...

also ich hab meine 12 wochen auch anfang januar durch und hab jetzt am 28. erst ma wieder einen kontrolltermin bei meiner FA.
wollten dann über das ETS reden und eigendlich nen termin für anfang januar machen.
ich gehör zwar nit zu der risikogruppe, möchte es aber eigendlich schon machen!
ich zieh das volle program durch =o) will ja das es dem krümmel gut geht.
bei nit sicher stehenden faktoren lass ich mich garnit verrückt machen, denn ich geh 100 % davon aus das alles gut verläuft ...

Lieben Gruss an euch beide =o)

von sexymama / 12.12.2009 22:16

Antwort


Hallo!

Das ist meine 2. Schwangerschaft und ich habe die Untersuchung bei keiner von beiden gemacht. Du meinst doch die Nackenfaltenmessung, oder? Das Problem ist, dass sie bei der Untesuchung nur anhand verschiedener Daten und deinem Alter die Wahrscheinlichkeit für ein evtl. Behinderungen errechnen können. Wenn der Wert also erhöht ist, heißt es nur, dass es sein kann, dass etwas nicht stimmt. Aber um das abzuklären, muß dann wiederrum eine Fruchtwasseruntrsuchung gemacht werde. Denn diese bringt erst genauere Ergebnisse.

Du solltest dir vor allen Dingen die Frage stellen, ob du mit einem Behinderten Kind leben könntes und ob du in der Lage dazu wärst, darüber zu entscheiden es im Zweifelsfall abtreiben zu lassen.

Aber diese Frage muß jeder für sich selbst beantworten.

Lg Sissi09

von Sissi09 / 14.12.2009 14:26

Antwort


hallo ...

Ich hab es mir die letzten tage anders überlegt!
ich denke mal nit das ich zu der risikogruppe gehöre!
ich hab mir natürlich schon die frage gestellt, weiss aber das ich nit die kraft hätte ein behindertes kind gross zu ziehen und würde es nit übers herz bringen es weg machen zu lassen !

ich denke mal das alles okay iz und bleibt und will an garnix schlechtes denken !

lg

von sexymama / 14.12.2009 17:54

Antwort


Hallo,

ich bin auch etwas unsicher, ob ich den Test machen lassen soll. Ich denke mal, dass ich nicht zur Risikogruppe gehöre und so richtig dazu geraten hat mir meine Ärztin auch nicht. Ganz schön schwierig... Noch ist ja bissl Zeit bei mir.

Ich wünsch euch allen eine schöne Schwangerschaft. LG

von Honigbine / 15.12.2009 18:21

Antwort


hallo,

nicht nur das es bei unserer altersgruppe ... kein risiko gibt, es ist auch noch voll teuer, ich hab schon das packet für die extra ultraschalls und bluttests, aber nur für einen ultaschall 150 euro find ich echt happig, wenn es nit nötig iz.

lg

von sexymama / 17.12.2009 16:34

Antwort


Ich gehöre nicht zur Risikogruppe.
Ich glaube auch sonst würde ich keine Nackenfaltenmessung oder ähnliche Untersuchungen machen lassen, da es für mich keinen Unterschied machen würde. Eine Abtreibung käme für mich so oder so nicht in Frage.

Ich freue mich einfach auf mein Baby und hoffe das alles gut geht! Falls es nicht so sein sollte, kann ich es doch leider nicht ändern. Ich tu einfach alles dafür, die Risiken möglichst gering zu halten. Also kein Alkohol, nicht Rauchen, viel gesundes Essen... und ganz viel genießen!

von Luz-G / 05.01.2010 14:43

Antwort


Hey,

also wir haben uns letztendlich auch dagegen entschieden solche Zusatzuntersuchungen zu machen, es sei denn beim normalen Ultraschall kommt mal was beunruhigendes heraus aber solange will ich mir die Freude nicht trüben lassen...das nächste was aber dann an steht ist die Feindiagnostik, da gibts bei meinem Arzt rutinemäßig die Überweisung dafür und ich hoffe das ich auch bis dahin weiß was es wird :)

liebe Grüße

von Trinitypage / 07.01.2010 00:46

Antwort


hallo,

ich hab mich jetzt auch entgültig dagegen entschieden ... ich will doch hoffen das alles sich weiter so gut entwickelt wie bis jetzt =o)

von sexymama / 09.01.2010 20:20

Antwort


hallo mädels,
wir haben am 25.011 eine frühfeindiagnostik mit Hormonblutspiegel machen lassen, wenn diese insgsamt schlecht ausgefallen wäre, hätte ich eine fruchtwaseruntersuchung machen lassen.
wir möchten kein geistig oder körperlich behindertes kind. wir fühlen uns nicht dazu in der lage.

die sogenannte nackenfaltenmessung kann man nur bis zur 14. woche vermessen, danach verschwindet diese.

gott sei dank ist alles sehr vorbildlich, das baby ist bis jetzt einwandfrei.

ich gehöre auch zur risikogruppe, allein schon wegen meines alters, außerdem hatte ich eine op im nov. 2008 gehabt.
aber meine ärzte schaukeln nicht alles so hoch, fakten und hinweise sagen sie knallhart, aber sie machen einen nicht verrückt mit vermutungen und könnte, hätte, sollte. ich muss den göttern in weiß vertrauen, dass sie eingreifen wenn irgend etwas nicht i.o. ist :-)

viele grüße aus thüringen

von Rabahhn / 27.01.2010 19:06

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.