• "Juni Mamas 2010"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 32 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Dammmassage

Hey ihr,

ich habe gelesen, dass man jetzt mit der Dammmassage anfangen sollte. Habt ihr das schon ausprobiert oder von der Hebamme erklärt bekommen?
Die Anleitung dazu finde ich etwas gewöhnungsbedürftig und irgendwie habe ich mich noch nicht ran getraut.

von Schneewittchen87 / 26.04.2010 07:25

Antwort


Wir haben das in der 1. Schwangerschaft gemacht, also mein Mann bei mir ;)
Schön ist es auf alle Fälle nicht! Haben Weizenkeimöl dafür hergenommen und jeden Tag massiert und gedehnt. Hab letztens meine Hebi gefragt, ob es überhaupt was bringt... sie meinte, das wäre Blödsinn und man könne es sich sparen. Somit erspar ich es mir diesmal.

von Bree / 26.04.2010 09:48

Antwort


Echt? Ich finde den Gedanken daran nämlich auch nicht so prickelnd, nur dachte ich es bringt was. Meine Hebi hat gesagt, ich soll nen warmen Schwarztee Teebeutel 4 Min. drauf legen und danach mit der Massage und Dehnung beginnen.
Ich selbst könnte mir das wahrscheinlich auch nicht machen, weil mein Arm durch den dicken Bauch irgendwie zu kurz ist :-D.

von Schneewittchen87 / 26.04.2010 09:52

Antwort


öhm sorry wenn ich mich blöd anstelle aber was is den eine Dammmassage???

von shorty / 26.04.2010 09:55

Antwort


:-) da soll man das Stück zwischen Scheide und After massieren/dehnen, damit es bei der Geburt zu weniger Dammverletzungen kommt.
Man soll zuerst außen massieren und dann die Scheide von innen dehnen, was ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen kann wie man das am besten macht!

von Schneewittchen87 / 26.04.2010 09:56

Antwort


Man soll zwei Finger in die Scheide einführen und etwas nach unten drücken. Man kann die Finger dann auch etwas spreizen und somit die Scheide weiter dehnen. Und mit dem Öl soll man den Damm, also zwischen Scheide und Popo massieren, damit das Gewebe weicher wird.
Es tut bissl weh, Euren Männern wird die "Übung" gefallen ;) aber man selbst hat dann nicht unbedingt Bock auf Sex ;P ....... also, überlegt es Euch gut, ob ihr das wollt! *lach*

von Bree / 26.04.2010 10:02

Antwort


ach herje :-O
ich krieg ja schon die kriese im moment wenn der doc mich untersucht also das muss ich mal genauer nachlesen

von shorty / 26.04.2010 10:06

Antwort


also hab mir das grad ma gegooglet
und ich muss sagen das ich mir vorstellen könnte das es etwas unangenehm werden kann weil in der ss bzw zum ende hin is man doch eh empfindlicher und dann noch da unten rumdrücken...hhhmmmm...und was ich ja auch ganz lustig finde das man es mit normalen olivenöl oder weizenkeimöl machen kann da fehlen dann ja nur noch die tomaten und der salat *lach* :-D

von shorty / 26.04.2010 10:41

Antwort


.......und Mozzarella :D *lach*

von Bree / 26.04.2010 10:45

Antwort


:-D genau!!!!

Wie gesagt ich hab mich auch noch nicht rangetraut und kann es mir genauso wenig angenehm vorstellen wie du. Mal schauen, ob ich das überhaupt mache. Hab halt schon etwas Angst zu reißen...

von Schneewittchen87 / 26.04.2010 10:53

Antwort


Naja, ich denke mal, das reißen kann man damit sicher nicht verhindern, oder nur ganz minimal. Wenn man eine PDA hat oder eine örtliche Betäubing da unten spürt man das in dem Moment ja auch nicht.
Meine Freundin sagte, es hat hinterher nicht sehr weh getan, die Naht ist auch gut verheilt. Also ich mach mir darüber keine Gedanken. Die Wehen werden schmerzhaft genug sein.
Beim letzten mal haben wir schön fleissig massiert und das Ende vom Lied war dann doch ein Kaiserschnitt... umsonst massiert also.

von Bree / 26.04.2010 11:11

Antwort


...jetzt wirds ja echt konkret ;-) also ich hab sowohl von Freundinnen, als auch von verschiedenen Hebammen gehört, dass es wohl schon nützt die Dammassage zu machen - aber erst ab der 36.Woche! Im GVK hat es die Hebamme auch schon erklärt wie es geht und wenn man sich die Anatomie etc betrachtet hilft es definitiv die Muskeln zu lockern und damit dehnfähiger zu machen.
Ob es einem angenehm ist oder nicht und ob man sich dafür entscheidet oder nicht ist letztendlich jedem ja selbst überlassen - würd sagen einfach ausprobieren!
Und es gibt wohl klinische Studien, dass durch das tägliche Massieren Dammrisse und Schnitte vermieden wurden... Ich werds auf alle Fälle versuchen, und wenns unangenehm ist, lass ich es eben bleiben

von louis / 26.04.2010 11:37

Antwort


also ich werd das vll ma ausprobieren weil ich sowieso etwas empfindlich bin und ich denk das ich bei einer natürlichen geburt eh reisen würde mal gucken wenns zu unangenehm is lass ich es auch lieber sein aber werd mittwoch mal meine hebamme frage die soll mir das ma erklären

von shorty / 26.04.2010 12:00

Antwort


uns hat es die Hebi so erklärt und gleich auch ausprobieren lassen (an unserer Hand), versuch es mal wiederzugeben. Zeige- und Mittelfinger zusammennehmen, der Daumen wird in die Scheide eingeführt und die beiden Finger von aussen gegen den Damm (Bereich zwischen Scheide und Anus) gelegt und dann in kreisenden Bewegungen, wie wenn Du was zwischen den Fingern verreiben möchtest massieren. Vorher natürlich des Öl, wo Du auch zum Bauch massieren nimmst schön auf die Finger tun - sonst ist es ja wirklich unangenehm!
Ausprobieren kannst Du das mal, indem Du mit den beiden Fingern und dem Daumen bei Deiner anderen Hand die Daumensichel (den Muskelstrang zwischen Daumen und Zeigefinger) umgreifst und da bissl massierst. Mach das mal paar Minuten mit Öl und dann spreiz beide Daumen von der Hand weg und halt die Hände nebeneinander, der massierte Daumen wird viel mehr abstehen wie der von der Hand mit der Du massiert hast. War bei uns im Kurs bei allen so und daran sieht man dann einfach auch sehr gut den Effekt - der Muskel wurde gelockert und kann sich deshalb viel mehr strecken; im eigentlichen Fall kann sich dann eben die Scheide viel mehr öffnen!

von louis / 26.04.2010 12:12

Antwort


Ok, die Erklärung ist mir etwas zu hoch :-D. In meinem Buch ist es einfacher beschrieben, aber ich denke die Hebi wirds im Kurs auch nochmal zeigen...

von Schneewittchen87 / 26.04.2010 12:35

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.