• "Kochen fürs Kind"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 65 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Tomaten etc. ab wann?

Hallo,
habe mal gehört, dass man bei Tomaten total vorsichtig sein soll, da sie sehr schnell einen unangenehmen roten Po bescheren und allergieauslösend sein sollen.
Kennt sich da jemand aus?
Es gibt soviel Gläschen und Breirezepte, wo Tomaten auftauchen (ab 6. Monat). Meiner ist jetzt 8 Monate alt und bin ein wenig irritiert! Wer weiß mehr?
Grüßle
Nicole

von Libelle007 / 06.01.2010 21:06

Antwort


hallo libelle, tomaten gehörten bei mir zu einem der letzteren gemüsen die ich in unseren speiseplan eingeführt habe. allerdings nicht wegen allergien (tomaten aus den garten kann ich gar nicht essen da bei mir der mund pelzig und wund wird) sondern aus dem grund, dass sie arg hässliche flecken machen. mein junior hat sehr gerne nudeln pur gegessen und als er mir leid tat, (immer nur nudeln ohne alles) hab ich ihm nen klecks ketshup mal drauf getan und ne woche später normale tomatensoße. da war er aber bestimmt schon 1 1/2 jahre. rohe tomaten isst er aber mit seinen 2 jahren noch nicht obwohl reinbeissen tut er schon, weigert sich aber dann sie zu essen.
du kannst die gläschen als richtwert nehmen aber denke daran, die firmen wollen nur geld damit scheffeln und bringen mehr verwirrung als aufklärung (beobachte mal das gläschenregal ne weile, dann siehst du die überforderten und verzweifelten gesichter der muttis).
ein weiters ist, wann du mit den mahlzeiten angefangen hast. wenn du im vierten monat angefangen hast kannst du nach den gläschen gehen, wenn du aber später angefangen hast z.b. im 6. monat must du eben in dem fall immer zwei monate vom lebensalter abziehen also auf dem glas muss dann ab 4. monat stehen.
so wars bei mir aber da inzwischen empfohlen wird bis zum sechsten monat zu stillen kann auf den ersten gläschen auch der 6. monaten anstatt des 4. monats stehen (sorry aber da bin ich nicht so auf dem laufendem) also wenn das das so ist überall zwei monate dazurechnen.

ich hab erst mit pastinake angefangen und dann einheimische sachen dazugegeben. mein kleiner hat dann aber schnell von uns probiert und da kann man auch schon viel experimmentieren und die kinder wissen am besten was ihnen bekommt und was nicht.

hoffe ich konnte dir wenigstens etwas helfen

lg annu

von annu / 24.01.2010 14:05

Antwort


hey annu,
super, danke für deine antwort! dachte schon, ich stehe alleine mit diesem thema hier!
hat mir sehr weitergeholfen. ich weigere ich nämlich die gläschen zu nehmen, wo tomate bei ist.

ja, das mit dem angebot im regal habe ich mir auch schon gedacht, z.b. ab 6. monat früchte m. joghurt? also, über die brücke gehe ich auch noch nicht! die müssen doch erst mal mit der "normalen" kost klar kommen!!!!

wünsche dir einen schönen sonntag und lieben dank nochmals

von Libelle007 / 24.01.2010 14:20

Antwort


bei den gläschen ist mir der appetit vergangen, als ich die zutanenlisten gelesen habe. ich bin ja eigentlich nen ökofreak und ziehen wenns finaziel möglich ist bio vor aber ich habe mich dann gefragt warum in einem "birnenfruchtbrei" , der das doppelte als normal kostet, reismehl ist (nehme an, damit sich keine flüssigkeit absetzt). da hab ich lieber selber meinen obstbrei gemacht oder dann die hausmarke von dm genommen da hab ich 100 % frucht drinnen und ich bin gut damit gefahrn mit meinen paar sorten (apfel und birne, bzw 100% pute und rindfleisch). abends hab ich ein paar schmelzfolgen, premilchpulver und etwas vom obstbrei oder zwieback genommen. was anderes hat mein kleiner nicht genommen und ich hoffe, dass unser zweiter zwerg den gleichen geschmack hat.
den schnickschnack wie joghurt mit früchten oder die zuckersüßen abendbreie kann man (mama) sich schenken und selber machen. da weiß man was drinnen ist und man kann es besser variieren.

lg annu

von annu / 26.01.2010 17:29

Antwort


sehe ich genau so! Habe meinen Gefrierer bis oben hin voll mit selbstgemachten Breien. Also, das reicht, bis er am Tisch mitessen kann *lach
Auch alles Bio.
Hausmarke von dm: meinst du da auch Gläschen? Muss ich beim nächsten mal besser hingucken!
Da würde mich das Fleisch interessieren. Überlege schon, ob ich zum Fleischer gehen soll!

Für heute bin ich irgendwie geschafft. Der Kleine hat Schnupfen und ist sehr weinerlich und anhänglich. Nichts kann man ihm momentan recht tun. Puh, Feierabend!
Wünsche dir noch einen schönen Abend!

LG
Nicole

von Libelle007 / 26.01.2010 22:20

Antwort


die fleischgläschen sind ganz praktisch, sie sind klein (kleinsten gläser) und wenn du es mit kartoffeln mischt oder gemüse bekommst du zwei portionen raus, wenn was vom gläschen über war hat sich das mein mann auf die stulle geschmiert.
bei uns sind sie immer versteckt (stehen unlogisch zwischen obst, meist kniehöhe) und gibts von dm und von hipp. ansonsten ne verkäuferin mal fragen, die bestellen auch ne kleine palette (6 gläschen).
ich ziehe die gläschen vor, weil vom fleischer weißt du nicht wie alt das zeugs ist. wenn du aber nen vertrauensvollen fleischer hast, dann gehts auch ;)

hoffe du kannst meine texte verstehen und störst dich nicht an meiner kleinschreibung aber bei mir setzt langsamm aber sicher die schwangerschaftsverblödung ein

lg annu

von annu / 29.01.2010 18:43

Antwort


lieben Dank, so mache ich das momentan auch. Dachte nur anders herum: ich weiß nicht, was in dem Gläschen inkl. Zusatzstoffe drin ist ;-)))
Deshalb die Idee mit dem Fleischer!
Na ja, nun ist er ja bald groß und ist vom Tisch mit :-), da kann ich auch mit den Fleischgläschen so weiter machen!
Übrigens, hast du Fisch schon mal entdeckt? Habe Kartoffeln mit Spinat und Lachs ab dem 8. Monat entdeckt. .....also....er hats gegessen....mich hats zum ersten Mal geschüttelt......
Aber Fisch soll ja gut sein, 1x die Woche!

Oh ja, das kenne ich auch, die Schwangerschaftsverblödung! DA hat sich mein Freund auch immer seine Scherzchen erlaubt...und eh ich die geschnallt habe!!!! Der Kommentar: gut, hat nur 1 Tag und 12 Stunden gedauert, bis du es mitbekommen hast! *lach

Hey, weiterhin ne schöne Kugelzeit!
LG
Nicole

von Libelle007 / 29.01.2010 20:21

Antwort


sorry für die späte antwort.

wenn ich mich recht erinnre habe ich das erst sehr spät mit dem fisch probiert, weil wir einige fischeiweißallergieger in der familie haben. er hat von meinem mann dann mal nen fischstäbchen vom teller geklaut und er hat es gott sei dank vertragen.
spinat hab ich auch sehr früh in den speißeplan mit eingebaut, weil ich den gerne esse. das erste spinatgläschen ist aber fast komplett im bio gelandet. finn hat mich bedeppert angeschaut und als ich probierte ist mir fast schlecht geworden. seit dem nehme ich tk-spinat und der geht weg wie warme semmeln ;)

ich bin ja dann mal gespannt was unser zweiter zwerg so vertilg, der will dann bestimmt nur spinat aus dem glas

ich wünsche dir noch ein schönes wochenende

lg andrea

von annu / 06.02.2010 18:49

Antwort


Hi Andrea,
kein Thema, man hängt ja nicht nur vor der Kiste ;-))))
Ach ist ja lustig mit dem Fischstäbchen! Mit wieviel Monaten war das denn?
Hatte letztens mit meinem Freund die Diskussion was besser wäre, also grundsätzlich (nicht speziell Fisch): Gläschen oder Selbstgekochtes
Er steht voll auf Gläschen, weil da alles nötige drin ist.
Mmmh, ich bin mehr für Selbstgekochtes. Ich mache auch sehr viel selbt, bin relativ schnell vom Gäschen weggekommen, weil ich denke, dass bei den Gläschen auch viele Zusatzstoffe drin sind, die da evtl. nicht reingehören. Manchmal menge ich etwas unter, zb. Fleisch od. Birne, wenns die gerade bei Bio nicht gibt. Na ja, keine Anerkennung! Männer! *lach, die einfache Art zu essen ;-))))))))

LG
Nicole

von Libelle007 / 06.02.2010 18:57

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.