• "Maikäfer 2013"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 7 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

STILLEN, FLASCHE, USW - Babys Ernährung

Hier wäre Platz für alles rund um Babys Ernährung...

von Fruehlingsmama13 / 01.06.2013 12:17

Antwort


Dann fang ich hier mal an... :-)
Wie sieht es bei Euch mit dem Stillen aus? Klappt das problemfrei oder gebt ihr Fläschchen oder füttert zu?
Bei uns gab es leider von Anfang an Probleme. Mein Kleiner saugte anfangs nicht recht, jetzt wo er es kann ist er so gierig, dass ihm das was ich produziere nicht reicht und er regelrechte Schreianfälle bekommt, die andauern bis die Mahlzeit fortgesetzt wird. Im Krankenhaus war die Unterstützung beim Stillen leider mehr als mäßig :-( Nachdem mein Kleiner noch am 15. Tag fast 400 g unter Geburtsgewicht war und ich dem Nervenzusammenbruch nahe riet mir meine Hebamme zum Zufüttern, was ich jetzt mit Pre-Nahrung mache. Irgendwie hab ich den Eindruck, Theo will von Tag zu Tag mehr, ich schätze wir kommen gerade gut auf 800 ml pro Tag, wobei der Hauptanteil auf Muttermilch und ca. 200 ml Pre entfällt. Meine Hebamme meinte, weder mit Muttermilch noch mit Pre könne ich überfüttern, sprich ich dürfte soviel davon geben wie mein Kind will. Frage mich aber zur Zeit wo das noch enden soll...?! Hab schon überlegt ob es im (hoffentlich kommenden) Hoch-Sommer nicht sinnvoll wäre es mal mit etwas Tee für den Durst zu versuchen. Von DM gibt es einen zuckerfreien Bio Fencheltee. Was meint ihr?

von ACBaby / 02.06.2013 22:59

Antwort


Ich füttere seit Simon da ist mit der Flasche, weil bei mir keine Milch kommt!
Bei uns gibt es Beba Ha Pre .
Simon trinkt momentan 8 Flaschen a 135ml und 100ml extra Tee .
Tee kannst du probieren.. ich gebe ihm halt auch den Tee wegen Blähungen.

von Blueice / 03.06.2013 07:10

Antwort


Ah okay dann trinkt Theo ja gar nicht soooo viel. Ich meinte nur weil die Trinkangaben auf meiner Pre deutlich unter dem liegen was Theo tatsächlich wegputzt... .

von ACBaby / 03.06.2013 07:27

Antwort


meine Hebamme hat gesagt , wenn simon so viel trinken will soll ich es ihm geben...uns seit dem hab ich ein glückliches Baby :)

von Blueice / 03.06.2013 09:10

Antwort


Also bei mir ists nicht ganz so einfach...leider.Josua war von anfang an ein sehr unruhiges baby und auch en unruhiger trinker. Er wollte am liebsten dauernd an die brust und auch jetzt trinkt er gut alle 2 h, manchmal, v.a. nachmittags auch öfter. Hatte dann sofort wunde brustwarzen und einen riss. Daraufhin gabs dann schmerzen, milchstau und eine brustentzündung =( Hätte nie gedacht, dass ich mal überlege, abzustillen in den ersten wochen...bei meinem ersten war das stillen supertoll und einfach und kuschelig. Und diesmal so ein theater...
Naja jetzt ist alles etwas besser geworden, zum glück, aber ich habe immernoch eine verhärtung an der linken brust die ich abklären lassen muss. Habe nächste woche einen termin im brustzentrum, hoffe es ist kein abszess oder eine abkapselung, sondt muss man es punktieren :(
Naja. Und am mittwoch gehen wir zum kinderosteopathen weil die hebammen den verdacht haben, dass er eine blockade o.ä. hat weil er so unruhig ist und auch probleme hat beim trinken das vakuum zu halten. Das muss wohl ein recht typisches problem sein, dass aber mit osteopathie schnell zu beheben ist.Ich hoffe es sehr, damit ich endlich ohne stillhütchen und stress stillen kann! vielleicht trinkt er dann besser und etwas mehr, damit die pausen dann auch länger sind und ich etwas mehr zeit für haushalt, meinen großen und schöne spaziergänge habe...

von Fruehlingsmama13 / 03.06.2013 17:32

Antwort


Da fällt mir noch was ein...Josua spuckt sehr viel nach dem trinken, trotz bäuerchen. Kennt das jemand? Wie geht ihr damit um? Ich möchte gerne nach dem stillen wickeln weil ich ihn ungern in der vollen windel lassen möchte (er pupert immer während dem trinken). Aber wenn ich ihn hinlege, speit er sofort (meine schöne milch...). Genauso blöd ists, wenn er einschläft...dann kann ich kein bäuerchen machen lassen und nach 5-10 min muss er ganz arg spucken, manchmal verschluckt er sich richtig :(

von Fruehlingsmama13 / 03.06.2013 17:39

Antwort


Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mal eine Frage zum Stillen. Insgesamt hat das Stillen bei uns von Anfang an sehr gut funktioniert. Martha möchte Tags- und Nachtsüber alle drei bis vier Stunden trinken. Das ist denke ich ein ganz vernünftiger Rhythmus. Seit etwa einer Woche aber verlangt sie in den Abendstunden viel mehr als sonst. Das heißt, sie will etwa alle halbe bis eine Stunde trinken. Sie schläft dann sehr schnell ein an der Brust und wenn sie dann wieder wach wird, brüllt sie und schmatzt, als hätte sie Stunden lang nichts bekommen und dann geht das Spiel von vorn los. Was würdet ihr denn machen - brüllen lassen bis etwa zwei Stunden um sind und immer anlegen und einschlafen lassen? Beides finde ich irgendwie doof aber ich weiß keine Lösung. Einerseits will ich einem drei Wochen alten Säugling die Brust nicht verwehren, aber die Brust tut dann auch echt weh. Wer hat einen kleinen Tipp für mich? Vielen Dank!

von Mamastern / 06.06.2013 10:59

Antwort


@Mamastern. Einen wirklichen Tipp hab ich nicht nur soviel: bei uns war das in der 4. Woche genauso. tagsüber hat Theo viel geschlafen und ich musste ihn immer wecken, was ich dann nur so alle 5 Stunden gemacht hab. Ab ca. 21 Uhr gingen die Spielchen dann los und er kam jede halbe bis 1 Stunde und das bis ca. 6 Uhr morgens...puh! Meine Hebamme meinte damals wenn die Kinder einen Wachstumsschub haben sei es normal dass sie sich insbesondere nachts so oft melden und ich solle ihm auf keinen Fall die Brust verweigern. Also hab ich mitgespielt und nach ca. 1 Woche hat sich der 3-4 Stunden Rhytmus auch wieder von ganz allein eingependelt...
Viel Glück und vielleicht gibts ja noch einen guten Tipp :-)

von ACBaby / 06.06.2013 11:51

Antwort


@Schnuspe: ich füttere auch mit Pre zu. Meine Hebamme meinte man solle so lang wie möglich die Pre geben da gesünder als die ganzen Folgemilchen. Sie meinte von Marke zu Marke gebe es keinen großen Unterschied, ich nehm die Bio vom DM.
Auch von mir ein schönes Wochenende an Alle! Schmort schön! Bei uns ist es fast schon wieder zu heiß!

von ACBaby / 07.06.2013 22:31

Antwort


@mamastern: bei uns das selbe spielchen, nur dass mein kleiner das den ganzen tag so macht und nur ab und zu mal 2h zwischendrin schläft. Hast du das Buch Ohje ich wachse? Das hilft mir sehr gut zu verstehen, wie es dem Würmchen geht und durchzuhalten, wenns mal stressig ist...
Drück dir die Daumen =)

lg

von Fruehlingsmama13 / 08.06.2013 12:11

Antwort


Hallo Ihr Lieben!

Habt vielen Dank für eure Beiträge. Ihr habt mir Mut gegeben dafür, meinem Gefühl zu Vertrauen und zu stillen, wenn meinem Käfer danach ist. Auch meine Hebamme hat gestern gesagt, dass wir ruhig auf unseren Instinkt hören dürfen. Naja so verbringe ich die Abende nun auf dem Stillsessel. Und zwischendurch plündere ich den Kühlschrank.. Esst ihr auch so viel wie eine Erntemaschine?

Gute Nacht!

von Mamastern / 08.06.2013 20:45

Antwort


Ich wollt euch auch mal berichten wie es bei uns aus sieht. Also ich stille Mick auch voll und hatte am anfang wunde Brustwarzen was sich so nach 2 Wochen gelegt hat. Es waren nur noch zwei ziemlich tiefe risse übrig, die nun auch fast abgeheilt sind. seit ca einer woche hat Mick nun das Problem, dass er das Vakuum nicht richtig halten kann. die ersten Züge sind gut und dann verliert er es immer wieder. dadurch brennen meine Brustwarzen ziemlich doll nach den Stilen. Nach absprache mit meiner Hebi, achte ich jetzt vermehrt dadrauf, dass er genug brust in den mund nimmt, was auch gut funktioniert, aber er verliert das vakkum trotzdem immermal wieder. ich bin echt langsam am verzweifeln....... Kennt einer von euch das Problem?

Ansonsten kommt Mick tagsüber so alle 2 Stunden, manchmal auch länger, wenn wir zB draußen sind oder er gerade tief schläft. Nachts war bis vor zwei tagen so ein 3-4 Stunden Takt aber jetzt kommt er auch nachts alle 2 stunden, vermute mal wie ihr schon gesagt habt, dass er grad nen wachstumsschub hat.

@mamastern die erste Woche nach der Geburt hatte ich überhaupt kein hungergefühl musste mir förmlich das essen reinzwengen, aber jetzt hab ich wieder ein normales hungergefühl, nur komm ich selten dazu es zu befriedigen. :-) Ich würde gerne mal wieder richtig schön kochen, aber sobald ich es angehen will funkt mick dazwischen :-) So gibt es bei uns zur zeit öfter mal sachen die schnell gehen oder es wird was bestellt :-) Hoffe das sich das bald wieder ändert, denn ich koche normalerweise sehr gerne


lg kati und mick

von Kitti120 / 11.06.2013 11:56

Antwort


Kati das hört sich nach meiner Geschichte an...Josua kann das Vakuum auch nicht halten, darum hatte ich auch wunde und rissige BW, Milchstau und Brustentzündung...ätzend. Ich bin gerade mit ihm in osteopathischer Behandlung, er hat nämlich eine Blockade von der Geburt und kann dadurch nicht richtig trinken. Es ist nach der 1. Sitzung etwas besser geworden, aber noch stille ich mit Brusthütchen weil er mir die BW sonst wieder so ramponiert. Ich versuche es zwischendrin immer mal wieder ohne, aber solange er das Vakuum nicgt komplett halten kann, machts keinen Sinn meint meine Hebi und auch die Stillberaterin. Warte jetzt mal noch die nächsten Sitzungen ab, mal sehen, Ansonsten geh ich halt noch zur Physio mit ihm. Vielleicht ist das bei euch ja auch so?? Frag doch mal deine Hebi was sie meint. Hat Mick vielleicht auch eine "Lieblingsseite" auf die er sein Köpfchen legt? Das ist nämlich ein typisches Anzeichen dafür. Auch schrilles Schreien und beruhigen nur durch die Brust spicht dafür, dass ihm was weh tut, oftmals eben die Nackenwirbelsäule (was wiederum Auswirkungen auf den Kiefer haben kann --> dann können sie nicht richtig trinken).

So, muss mal was kochen, meine Männer kommen bald.

LG

PS: gestern bei der U3 hatten wir 5500g...Wahnsinn...er ist ein richtiges Pummelchen mein Süßer ;)

von Fruehlingsmama13 / 12.06.2013 11:33

Antwort


@frühlingsmama bei uns ist es schon viel besser geworden. Wir haben das Mund aufmachen geübt, da er nicht genug brustwarze in den mund genommen hat. er verliert jetzt nur noch ab und zu nochmal das vakuum zwischendzrch oder wenn er besonders gierig ist :-) Vielleicht lag es daran dass wir denm nuckel eingeführt haben und jetzt an den warmen tagen ihm Tee aus der Flasche geben. Ne lienlingsseite hat er nämlich nicht und schreien tut er nur bei hunger, bauchweh oder windeln voll :-)

Mir ist nachts schon nen paarmal passiert, dass mir die gesamte brust ausgelaufen ist und ich komplett nass war. zum Glück hatte ich mir schon vor der geburt son matratzenschutz besorgt, falls meine Fruchtblase platzt

lg

von Kitti120 / 17.06.2013 12:41

Antwort


Suer dass es bei euch jetzt klappt, Kati. Wie genau habt ihr das mit dem Mundaufmachen "geübt" ?? Würde ich auch gern.. Hab mal gelesen, dass man mit dem Daumen etwas gegen das Kinn drücken muss, dann machen sie den Schnabel weiter auf. Aber Josua ist oft so ungeduldig dass er dann ganz fahrig wird wenn er nicht gleich "ran" darf...

Danke für deinen Beitrag, Jules...ich hab mir schon Sorgen gemacht, warum Josua so oft und kurz trinkt. Aber klar, er hat einfach Durst. Ich ja auch, ich trinke z.Zt. 5 Liter am Tag...*wieeeeher*

von Fruehlingsmama13 / 18.06.2013 16:57

Antwort


die Hebamme hat es mir so erklärt, dass ich es im vormache, also ich sage "aufmachen" und mache meinen Mund ganz weit auf und strecke die Zunge raus. Dachte erst das bringt nichts, aber wenn ich jetzt seine Unterlippe mit meiner Brustwarze berühre macht er ganz weit den Mund auf. Außer er hat ganz doll hunger, dann ist er zu ungeduldig und saugt sie einfach ein.

Man war das heute heiß, wir waren nur heut morgen kurz draußen mit dem Kiwa. alles andere ist für die Kids auch nciht zumutbar. Aber selbst in der Wohnung war es ziemlich heiß und Mick war eigendlich nur die ganze Zeit damit beschäftig was zu trinken (mal Brust mal Tee) und kam garnicht richtig zum schlafen. Nun schläft er aber tief und fest. Hat sich ja zum glück auch etwas abgekühlt.
Durst hab ich auch ziemlich und hab heut ne halbe wassermelone verdrückt. das war sehr erfrischend
Habt noch einen schönen abend

lg

von Kitti120 / 18.06.2013 21:32

Antwort


Bei uns klappt das Stillen jetzt endlich sehr gut, allerdings eben mit Brusthütchen. Die Osteopathin, die auch Hebi ist, meinte, er hat sich wohl die Art des Trinkens jetzt angewöhnt. Von mir aus nun eben mit Stillhütchen, hauptsache, ich kann Stillen und es ist nicht mehr so nervenaufreibend wie am Anfang. Bin ich froh, dass ich das durchgehalten hab....

von Fruehlingsmama13 / 10.07.2013 09:52

Antwort


Das freut mich das ec bei euch jetzt auch mit dem Stillen klappt, bei uns ist auch alles super, obwohl er immer noch nicht wieder richtig das vakuum halten kann. Aber sowohl er als auch die Brustwarzen haben sich daran gewöhnt.
Nun haben wir ein anderes Problem und zwar hat Mick jetzt Soor und sowohl er als auch meine Brustwarzen müssen behandelt werden. Ich bin ja mal gespannt wie das wird.... Offentlich ist das schnell wieder weg

LG

von Kitti120 / 10.07.2013 16:20

Antwort


Huhu,
gehts Euch allen gut?
Mich würde mal interessieren wie das Trinkverhalten Eurer Zwerge bei diesem Wetter aussieht? Theo schläft total viel (auch tagsüber und nachts sowieso) und trinkt nur noch ca. 4 x am Tag. Da ich vom Abpumpen her weiß dass da nicht mehr als 150 ml kommen mach ich mir jetzt so meine Geadnken ob das genug ist. Tee lehnt er total ab, abgekochtes Wasser auch :(
Liebe Grüße
Anna

von ACBaby / 19.07.2013 22:47

Antwort


halli hallo, also mick kommt bei dem heißen wetter häufiger zum trinken, zrink dann aber nur nen paar minuten um den Durst zu stillen. ansonsten trinkt er auch so 4 mal am tag ausgiebig. Er trinkt aber auch mal gerne Tee oder Wasser.
Nachts hält er auch schonmal bis zu 5 Stunden durch.

lg kati

von Kitti120 / 28.07.2013 17:14

Antwort


Hallo,
ich muss zur Zeit (seit ca. 1 Monat) wieder etwas zufüttern, d.h. Theo bekommt abends zusätzlich 1 Flasche weil er einfach nicht satt wird und manchmal tagsüber noch ne Halbe. Ich gebe noch immer Pre und wollte mal fragen, ob es zwischen den verschiedenen Marken qualitative Unterschiede gibt??? Eine Freundin hat mir damals die DM Bio Pre empfohlen. Theo mag die auch und verträgt die super. Hatte aber immer ein schlechtes Gefühl, weil es die Billigste mit 3,35 € ist. Deshalb hab ich jetzt mal Hipp versucht, die 7 € teuer ist. Davon hat Theo aber Durchfall bekommen und sie zum Schluss auch immer ausgespuckt...lG Anna

von ACBaby / 06.09.2013 00:47

Antwort


hallo Katy
also ich denke wir werden ganz klassisch mit dem Möhrchenbrei am Mittag anfangen, aber ich werde Mick die vollen 6 monate stillen um das allergierisiko zu verringern, da ich selber Heuschnupfen und allergisches Astma habe

Viele Grüße
Kati und Mick

von Kitti120 / 09.10.2013 11:39

Antwort


Ich hab tolle Rezepte von meiner Hebamme bekommen. Sie meinte auch Milchbrei erst ab dem 9. Monat. Bis dahin Gemsebrei mittags und erstmal mit einem Gemüse beginnen, nach 1 Woche ein zweites Gemüse dazu und später dann Fleisch. Mit welchem Gemüse man beginnt sei egal: Pastinake, Möhre, Kartoffel, Zucchini... . Sie meinte nur von Möhren würde es am ehesten Verstopfung geben.

von ACBaby / 10.10.2013 14:35

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.