• "Rezepte aus aller Welt"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 7 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

POLNISCHE KÜCHE

POLNISCHE SAURE GURKENSUPPE - ZUPA OGóRKOWA

Für 4 Portionen

Frisch dazu:
200 g mageres Suppenfleisch
Verschiedene Sorten Suppengemüse

Zutaten:
10 Kartoffeln
1 Glas Saure Gurken
Salz
Pfeffer
Suppengewürze
Süße Sahne

So wird’s gemacht:
1. Suppenfleisch und Suppengemüse in 2 Liter Wasser ca. 20 Minuten köcheln lassen.

2. Kartoffeln schälen und würfeln.

3. Die Brühe durch ein Sieb abgießen, gewürfelte Kartoffeln hinzutun und ca. 15 Minuten kochen bis die Kartoffelwürfel weich sind.

4. Saure Gurken zerreiben und ebenfalls hinzutun, sobald die Kartoffelwürfel weich sind. (bitte nicht vorher!)

5. Mit Salz, Pfeffer und Suppengewürzen abschmecken und weitere 10 Minuten kochen.

6. Nach Belieben mit zwei Esslöffeln süßer Sahne verfeinern


Smacznego!

von Lela / 12.04.2011 10:55

Antwort


POLNISCHE SAUERTEIGSUPPE - ŻUREK

Zutaten:

* 300g Weißwurst
* 1Bund Suppengemüse
* 500ml Zurek (vergorenes Roggenschrot)
* 1 1⁄2l Wasser
* 1Scheibe Zitrone mit Schale
* 1EL Meerrettich
* Majoran
* 2 Knoblauchzehen
* 1⁄2Glas saure Sahne
* Salz
* 6 Eier
* 1 große Zwiebel
* Öl

Anleitung

1. Suppengemüse putzen

2. Weißwurst in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten. Anschließend das Suppengemüse und die Weißwurstscheiben in einen Topf geben, den Topf mit Wasser auffüllen und eine Stunde kochen.

3. Eier hart kochen, abkühlen lassen und vierteln.

4. Zwiebel würfeln und goldbraun braten.

5. Suppengemüse nach einer Stunde aus dem Topf entfernen, die 500ml Zurek hineingießen und Zitrone hinein geben. Die Zitrone sollte vor dem Aufschneiden unbedingt gewaschen werden.

6. Etwas Majoran und die zwei Knoblauchzehen in den Topf geben und 5 Minuten aufkochen lassen.

7. Die Zitronenscheibe wieder entfernen. Die saure Sahne mit etwas Suppe vermengen (damit sie nicht verklumpt, wenn sie in den Topf kommt) und in den Topf geben.

8. Ein gevierteltes Ei in einen Suppenteller geben, mit dem Zurek auffüllen und etwas von den gebratenen Zwiebeln draufstreuen. – Fertig!

Smacznego!

von Lela / 12.04.2011 11:10

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.