• "September Mamis 2012"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 15 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

die erste Zeit daheim :-)

Hallo,
also für alle Mamas dachte ich können wir hoer mal schreiben was klappt oder eben auch nicht....
Ich kann meime kleine leider nicht stillen und muss deshalb pre füttern....bin darüber zwar sehr enttäuscht aber die klinik hat alles dafür getan das es nicht klappt :(
Im Moment hat sie Blähungen und wseint vielm gebe ihr dafür etwas Tee und massiere den Bauch.
Seit gestern hat Sie einige Pickelchen bekommen, hat da jemand ein Tipp??

von wunschmami2012 / 09.09.2012 18:08

Antwort


Babyakne oder? ich denk mal ...aussitzen. Ich mein da gibt es wohl nix gegen.
Ich beteilige mich gern hier wenn ich darf...Mika ist zwar noch in der Klinik aber ich hoffe, dass ich bald mehr selbst machen darf :D
Wunschmami, ich kann deine Enttäuschung verstehen - mir haben sie die Milchpumpe erst 2,5 Tage NaACH der Geburt gegebn und gesagt dass ich nachts nichts machen muss etc....somit hatten sie es mir total verbockt. Ich hab zwar alles, wirlich alles versucht ohne Erfolg.
Is jetzt leider so, aber ich hab mich mit arrangiert, da es ja wirklich nicht an mir lag und Frühchen mit so abrupter Geburt verursachen nun mal sehr häufig Traumatas, welche die Milchproduktion lähmen oder gar nicht erst anregen....mach dir bitte keine Vorwürfe - du hast ja auch alles probiert!

von Leiria / 09.09.2012 19:54

Antwort


Also das Stillen klappt bei uns recht gut. Hatte allerdings auch das Glück dass meine Mausi direkt nach der Geburt im Geburtshaus angelegt wurde und seitdem gibt es für sie nur noch schlafen oder Brust!

Pickelchen hat sie nun auch, am besten gar nix dran machen! Seit ein paar Tagen hat sie auch leichten Milchschorf auf der Stirn.

von Cookietime / 09.09.2012 22:32

Antwort


mache jetzt puder auf die akne das trocknet aus sonst geht anscheinend auch muttermilch......
cookietime das ist schön das es mit dem stillen so toll klappt beneide dich!!
Gehe nächsten Montag zum Osteopathen wegen den Blähungen hoffe das hilft!!
Ich drück die Daumen das du Mika bald nach Hause nehmen darfst :-)

von wunschmami2012 / 11.09.2012 10:43

Antwort


Also die babyakne ist endlich vorbei, und der Osteopath hilft super gg das Bauchweh :-)
Heute war die Hebamme wieder da Leni wiegt schon 4kg un d ist jetzt 52cm groß un´d wir sib´nd se´hr stolz ....
wie ist es denn bei Euch mit dem Rhytmus??
Leni kommt alle 3h recht regelmäßig aber ab nachts um 3-4 wird sie wach und ich bekomme sie kaum mehr zum schlafen....
Hat jemand ein Tipp??

von wunschmami2012 / 25.09.2012 14:07

Antwort


Geduld haben, die muss sich erst dem Tag Nacht Rythmus anpassen.. Woher soll sie wissen das die meisten Menschen nicht vor 6 aufstehen ;-)
Würd halt so dunkel und ruhig wie möglich lassen und selbst nicht viel sagen und auch nicht groß mit ihr reden, damit sie den Unterschied besser merkt!

von louis / 25.09.2012 14:19

Antwort


So, ich bin zwar noch im kkh, meld mich aber hier auch schon nal.

Unsere kleine war schon im kreißsaal ganz wild auf die Brust und es klappte heute auch immer besser. Hab noch ein bisschen schiss vorm milcheinschuss und heulerei. Aber ich hoffe, auch das werden wir meistern.

Jetzt kann ich auch gerade entspannt schreiben, weil sie nach dem stillen ketzt endlich eingeschlafen ist. Mein mann ist gerade noch babybay aufbauen und und pampers kaufen, falls wir morgen nach hause dürfen.
Und einen kohl sollte er noch kaufen und in den kühlschrank packen.

Aber auf jeden fall ist so ein familienzimmer eine tolle sache.

Wie gehts denn denen, dir schon länger zu hause sind?
Bei pickelchen sollen wir auch gar nichts machen, das wird vorallem im ersten jahr immer wieder vorkommen.
Lg

von Beetlejuice / 26.09.2012 20:31

Antwort


Also bei uns ist alles super!!
Meine Maus schläft endlich nachts in ihrer Wiege und macht kein Theater mehr...sie schläft jetzt sogar immer mal wieder 4-5h nachts :-) sonst kommt sie alle 3h.
Entgegen aller Ratschläge habe ich die Babyakne auf der Stirn mit Puder und Globuli innerhalb einer Woche in den Griff bekommen und an den Backen nur mit Sulfur D6...jetzt ist ihre Haut wieder voll in Ordnung.
Dank dem Osteopath sind die Blähungen auch nicht mehr schmerzhaft, sie pupst sozusagen nebenher *hihi*

von wunschmami2012 / 27.09.2012 12:00

Antwort


@beetlejuice: ach das mit dem heulen hatte ich so 3 Tage kommt drauf an wie man damit umgeht man weiß ja das es kommt. Mein Mann war mir eine tolle Hilfe!! Mein Schatz lag ja noch auf der Intensiv

von wunschmami2012 / 27.09.2012 12:01

Antwort


@wunschmami

Was hat der Osteopath euch denn geraten wegen der Blähungen wenn ich fragen darf, Felix hat auch ganz Dolle damit zu kämpfen, hab auch nen Termin bei einem gemacht ist aber noch etwas Zeit bis dahin...

Ansonsten hatten wir einen super Start, Felix schläft seit der 3ten Nacht Zuhause 6-9 Std. Nachts, da war meine Tochter nicht so gnädig ;)

Herzlichen Glückwunsch noch an alle frischgebackenen Mamis :)

@ all, wie haltet ihr es denn mit Schnullis?

von Goldklumbe / 30.09.2012 04:52

Antwort


Wow, Jasmin ist jetzt schon 5 Tage alt und echt ein entspanntes Kind.
So einen richtigen Stillerythmus haben wir zu hause noch nicht. Aber wir sind gedtern schon über Geburtsgewicht gewesen, also sie trinkt gut.

Wann hat das denn bei euch mit den Blähungen angefangen?

Ist 6-9 h am stück nicht etwas zu viel? Mir wurde gesagt, dass 6 ok ist, aber viel länger sollte es am anfang nicht sein.

Schnullis: bis jetzt habe ich noch keinen benötigt, aber ihren daumen hat sie schon entdeckt. Aber sie steckt eher ihre finger in den mund, wenn ihr die milchbar nicht schnell genug geöffnet wird.

Lg

von Beetlejuice / 30.09.2012 08:22

Antwort


Huhu =)

@beetlejuice

ja fand ich auch das 6-9 Std. am Stück viel sind, war aber schon fast von Geburt an so, Felix hat im KH schon immer 5 Std. am Stück geschlafen obwohl ich gestillt habe, aber scheinbar kommt er da ganz dolle nach seinem Papa, mein Schwiegermonster erzählt mir immer das mein Mann von Anfang an 10 Std. durchgeschlafen hat...jetzt in der fünften Woche kann ich es besser nachvollziehen weil er da schon längere Wachphasen hat...

Bei uns war das mit den Blähungen schon vom ersten Tag an, Jungs sollen ja da eher von betroffen sein wie Mädchen, hoffe das es nach den ersten 3 Monaten von selbst besser wird mit den Blähungen und Bauchweh...

von Goldklumbe / 30.09.2012 14:16

Antwort


Leo pupst hier im KKH auch schon ganz schön was weg, werd dann morgen gleich Termin beim Osteopathen machen, liegt ja oft an Verspannungen und so von der Geburt bedingt.
Trinkt aber auch seit Kreißsaal wie ein blöder, mind alle 2std, je nachdem ob er beide Seiten schafft bevor er einschläft oder nicht und zwischen dem Wechsel wird eh kurz genickt und nach 10min geht's weiter.. Bin ja mal gespannt wie das weitergeht - Johanna war ne ganz schnelle und hat immer nur an einer Brust getrunken, da war das stillen in 5-10min erledigt, dafür auch 2std Rythmus! Mal sehen wie das mit meinem genusstrinker weitergeht :-D

von louis / 30.09.2012 16:32

Antwort


@all....also zum Thema Osteopath Sie hat mir einige Entspannungsübungen gezeigt und bei ihr eben die Darmschlingen gelockert-sie wird dabei auch immer ordentlich angepupst- :)
muss sagen hat aber super geholfen wir hatten 1x 1h und bekommen am Freitag die letzte 1/2h und ich bin sooo zufrieden. Meine Maus hat keinerlei Schmerzen mehr bei Ihren Blähungen, sie pupst sozusagen nebenher :-)

Meine Maus schläft jetzt seit 5 Tagen endlich nachts in Ihrer Wiege ohne "größere" Schwierigkeiten, sie brabbelt manchmal so vor sich hin aber das darf Sie ja. Wir bringen sie jetzt jeden Abend um 10 ins Bett da bekommt sie noch eine Flasche und dann kommt sie erst wieder zwischen 3-4 und dann wieder um 7 wir sind sooo happy die Umstellung ging von heute auf morgen hatten eigentlich mit mehr Wiederstand gerechnet.....
@goldklumbe: Wahsinn sooo viele Stunden ist ja echt luxus

von wunschmami2012 / 30.09.2012 17:45

Antwort


Oh man, jetzt hats mich erwischt. Ich heul mir gerade die augen aus seit einer stunde... Ich hatte gehofft, dass wenn man den 3. tag überstanden hat, das nicht mehr passiert...
Eigentlich bin ich total glücklich... Aber es ist so eine krasse verantwortung. Ich guck mir gerade mdine schlafende Tochter an und denk so, sie legt so vertrauensvoll ihr leben in meine hände, wie kann ich das rechtfertigen. Fühl mich gerade so im blindflug ohne "bedienungsanleitung" und das, wo ich ein mensch bin, der immer alles perfekt machen will...

Ich hoffe, das hält nicht allzu lange an. Brauche dringend schlaf.
Lg

von Beetlejuice / 30.09.2012 17:56

Antwort


Ach das geht vorbei habe das auch ab und an, obwohl alles gut gegangen ist!! Weiß auch nicht warum, aber ich bin auch so überglücklich :) sind wohl die Hormone die uns einen Streich spielen
brauche aber DRINGEND mal Euren Rat.
Mein KS ist jetzt 7 Wochen und 3 TAge her seit gestern ist mir schwindelig und schlecht, kann das eine Hormonumstellung sein?????

von wunschmami2012 / 30.09.2012 19:02

Antwort


Mit Sicherheit, nachdem du auch nicht stillst steuerst du evtl auch schon wieder auf deine Periode zu?!

von louis / 30.09.2012 19:50

Antwort


na dann warte ich mal ab :-) kenne das nicht weil ich ja davor nur Hormonbehandlungen hatte und deshalb meine Periode nur mit Tabletten ausgelöst habe, würde mich ja wundern wenn plötzlich alles von allein geht...

von wunschmami2012 / 01.10.2012 11:05

Antwort


So sind seit gestern Zuhause was ein Kampf mit den Ärzten war da sie mich ja nicht gehen lassen wollten auf Grundeinet entzündeten Brüste. Dabei produzieren sie meiner Meinung nach einfach nur zu viel Milch. Könnte laut Arzt 6 Babys satt bekommen *hihi* aber haben es Heim geschafft und versuchen jetzt einen Rhythmus zu finden. Auch was den großen Buddr angeht. Er soll sich ja Au nicht vernachlässigt fühlen. Andererseits muss ich wahnsinnig viel Behandlungen an meinen Brüsten machen.... Aaaaah alles bissl stressig und allgemein zu wenig Schlaf ;)

von NeverEndingHope / 01.10.2012 14:48

Antwort


hallo, also wir sind schon 2 wochen alt und das stillen klappt bei uns überhaupt nicht. es ist die reine hölle. sie will einfach nicht die brust. jetzt hab ich schon brustwarzenformer gekauft, in der hoffnung die nimmts besser an, mit becherfütterung klappts auch nicht. jede 2-3 std. pump ich ab, aber anlegen versuch ich trotzden immerwieder. die doppelte belastung, erst ne stunde mit der brust kämpchen, windel, beruhgen und dann abpumpen. so ne mahlzeit kann schon mal 3 std. dauern und wenn ich fertig bin, fang ich wieder von vorne an. schlaf krieg ich max. 4 std. pro 24h. ich will aber noch nicht aufgeben. aber meine nerven liegen blank. ich weiss nicht mehr was ich tun soll...???
hat vll jemand noch nen tipp? den nervlich bin ich echt am ende und so richtig spaß hab ich ab meinem kind auch nicht, weil wir uns einfach nur noch durchquälen... oder soll ich mlich jetzt einfach mal abfinden, dass es eben nicht klappt?? keine ahnung...

von pizzafrau / 01.10.2012 18:56

Antwort


@pizzafrau: also ich habe das am Anfang ja auch mit gemacht weil meine Maus ja die Bust einfach nicht kannte, erst anlegen -sie nur gebrüllt- dann bisschen getrunken, abgepumpt und dann wieder gefüttert bzw. den Rest in Kühlschrank....
Das Ergebnis war ein mega Chaos und ich konnte nirgends hin weil mir ständig die Brüste ausgelaufen sind!!
Also mach es einfach wie Dir zumute ist, die Brusthütchen waren totaler sch*** sobald meine Maus etwas dran gelutscht hat sind die Dinger ständig verrutscht das hat meine Maus dann nur noch wütender gemacht und sie hat erst recht nicht von der Brust getrunken und geschrien wie am Spieß :(
Irgendwann war mir das einfach zuviel und ich wollte meine Maus und mich nicht weiter stressen. Entweder du pumpst einfach weiter ab und gibst ihr das oder du steigst eben komplett um auf Flasche das was Dir lieber ist.
Das Problem ist nämlich wenn Du unter Stress stehst geht irgendwann die Milch weg dann hat es sich eh erledigt....!!
Ich hoffe ich konnte Dir die Entscheidung etwas erleichtern. Aber wenn du gestresst bist merkt die kleine das außerdem wie gesagt solange nichts klappt kannst Du auch nichts machen weil Deine Maus vermutlich bei Hunger kaum zu beruhigen ist oder?!?!?
Liebe Grüße und alles alles Gute für Dich und Deine Maus!!

von wunschmami2012 / 01.10.2012 19:38

Antwort


@pizzafrau: Ist sie von Anfang an nicht rangengangen, auch schon im Kreißsaal nicht? Ich kann verstehen dass du stillen willst, aber mach dich nicht komplett fertig.
Ich find die Idee mit dem abpumpen und flasche füttern gar nicht schlecht, dann kriegt sie zumindest noch muttermilch. Laut der Milchpumpenwerbung geht das abpumpen ja inzwischen richtig fix... Aber kann ich natürlich noch nichts dazu sagen.
Ich lege mir jetzt erstmal ne Medela handpumpe zu, aber die ist nur für den Notfall (ich plane noch ein paar zahnarztsessions :-( Also prinzipiell will ich voll weiterstillen und bin echt foh, dass das richtig gut klappt.

Also 4 h Schlaf wär mir zu wenig, auch wenn ich nicht so viel mehr hab. Also zur Not stillen lieber lassen, du hast es ja echt probiert und wenn deine Hebi jetzt nicht noch einen entscheidenden Tip hat oder du suchst dir mal ne stillberaterin?!

LG

von Beetlejuice / 01.10.2012 20:08

Antwort


Wir sind seit gestern Nachmittag daheim :-))
Alles gar nicht so einfach, die große Schwester ist extrem aufgekratzt, sodass wir im Endeffekt alle zusammen um 22h im grossen Bett verschwunden sind ;-)
Der kleine hatte heute ne nicht so gute Nacht, hat nen extremen Saugreflex sodass er ständig trinken möchte. Hab aber bereits seit gestern Nacht meinen XXL Busen und recht arge Schmerzen weil's die Dinger fast zerreißt. Nachher kommt die Hebamme die gibt mir was regulierendes, hoffe des hilft!
Bek Johanna hatt ich auch so viel Milch, aber die Brustwarzen waren nicht so empfindlich, da hat das Dauer-Genuckel nicht so viel gemacht..

So allen Mamis einen schönen Tag - ich muss mal den Kühlschrank inspizieren und ne Kleinigkeit kochen für meine Meute!

von louis / 02.10.2012 11:24

Antwort


@louis

Ich fühle mit dir...sind jetzt seit vier Wochen zu Hause und ist garnicht so einfach mit Zweien...meine Tochter ist jetzt eineinhalb Jahre alt und es ist wirklich immer so das beide gleichzeitig Hunger haben, beide die Windel voll etc. Wie mein Mann die Zeit über Urlaub hatte war das kein Problem, aber seit Montag geht er wieder arbeiten-Nachtschicht...schlafen immernoch alle zusammen im grossen Bett, wohnen über zwei Etagen, hab noch kein Plan wie ich es am Besten anstellen soll wenn ich alleine bin ...grad wenns ans Ins-Bett-gehen geht halten sie sich ständig beide wieder gegenseitig wach...
Vielleicht spielt es sich bei euch besser ein und du hast dann einen Tip für mich..
Grüße an alle weiteren Mamis...

von Goldklumbe / 02.10.2012 17:42

Antwort


Mein Mann ist nur noch morgen daheim und muss Donnerstag wieder in die Firma (Chef sein ist sch***) den Rest der Woche ist dann meine Ma zu Besuch und ab Montag muss ich dann alleine ran. Da Denk ich besser noch nicht drüber nach! Und an ins Bett bringen ohne Hilfe gleich dreimal nicht, erste Nacht gestern war ja zu zweit schon ne Katastrophe :-#

Aber sonst ist alles soweit im grünen Bereich. Waren bei dem Traumwetter vorher spazieren und am Spielplatz, ich hab Sonne getankt, Papa und Johanna gespielt und Leo hat friedlich gepennt :-)

von louis / 02.10.2012 18:21

Antwort


Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.