• "Stillen"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 62 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

HILFE...GEWICHT...

Hallo Ihr Lieben,
jetzt melde ich mich auch mal zu Wort.
Mein Kleiner nimmt einfach nicht richtig zu. In den letzten zwei Wochen gerade mal ca. 50-60 Gramm...
Ich trinke zwischen drei und vier Liter Wasser am Tag und hab auch genug Milch, aber er trinkt einfach nicht mehr.
Er bekommt fünf bis sechs Mahlzeiten am Tag.
Kann ich ihm antrainieren mehr zu trinken? Öfter anlegen hat nichts gebracht...außer dass ich jetzt noch mehr Milch habe...!?!
Weiß jemand Rat? Wir kämpfen immer noch mit der 5-Kilo-Marke und er ist jetzt fast 10 Wochen alt. Geboren wurde er mit 3405 Gramm...

Liebe Grüße,
Saskia

von Joan82 / 05.10.2009 06:47

Antwort


Du brauchst Dir keine sorgen machen, das dein Sohn nicht schneller zunimmt, er nimmt sich schon das was er braucht . Du solltest ihn nur dann anlegen wenn er auch wirklich hungrig ist, denn nur dann können sich deine Brüste auf das Stillen eistellen. Es bringt nichts wenn Du ihn öfter anlegst das einzigste was Du mehr bekommst ist Milch und soviel trinken brauchst Du nicht.Es könnte zu einem Milchstau kommen und das kann sehr weh tun. Er wird schon noch zunehmen, geduld.


Lg Jasi

von jasmin1970 / 06.10.2009 13:37

Antwort


Hallo Jasmin,
danke für deinen Beitrag. Ich weiß auch nicht, eigentlich weiß ich, dass er sich holt, was er braucht, aber laut der Kurve im U-Heft ist er nun schon im Bereich des Untergewichtes und dann macht man sich ja langsam schon Gedanken...

LG
Saskia

von Joan82 / 06.10.2009 21:41

Antwort


Was sagt denn dein KiA dazu?
Hat er gesagt das er zu wenig zunimmt?

von Nikan / 07.10.2009 17:22

Antwort


Hallo Saskia,
wie sieht es aus mit deinem kleinen hat er inzwischen etwas zugenommen? Hat sich deine Milch eingestellt oder hast du immer noch zu viel? Meine Kleine hat 12Kilo sie ist 10 Monate und wird hauptsächlich nur gestillt.Mein Kinderarzt hat gesagt das es ganz verschieden ist einige Stillkinder sind
dicker und andere sind zarter.

Lg Jasi

von jasmin1970 / 18.10.2009 10:57

Antwort


War das letzte Mal zur U3 beim KiA, da sagte der, es wäre in Ordnung, man müsste das Gewicht halt ein wenig im Auge behalten.
Letzte Woche hat er dann auch mal wieder etwas zugenommen, haben jetzt zumindest die 5-Kilo-Marke geknackt... (gestern abend vorm Baden 5190 g)
Ich glaube er trinkt einfach zu langsam. Ich lass ihn ja schon zwischen 20 und 30 Minuten pro Seite trinken, wenn ich ihn dann abdocke kommt immer noch Milch, aber manchmal plärrt er dann los und will nochmal ran.
Er trinkt alle vier Stunden und kommt damit auch hin, manchmal meldet er sich auch erst später.

Bin mittlerweile kurz davor abzustillen, weil das bei uns nur noch ein Stressthema ist...sogar mein Mann fängt schon an zu nerven...was hast du gegessen/getrunken? wieviel? vielleicht ist die Milch nicht nahrhaft genug? usw, usw...

So ein richtig begeisterter Trinker ist mein Kleiner einfach nicht...
Hab ihm gestern einfach mal drei Löffel Karotte um 14 Uhr unter der Stillmahlzeit gefüttert, er hat richtig nach dem Löffel geschnappt und mich angelacht, das tut er beim Stillen nie :-(

von Joan82 / 20.10.2009 13:34

Antwort


Kann man zuviel Milch haben, sodass die Kleinen nur Vormilch bekommen?
Hab mal drauf geachtet, wie lange ich einen Milchfluss höre und das war nach 30 Minuten immer noch so!?!
Wenn er an der ersten Brust nur Vormilch bekommt oder fast nur Vormilch und an der Zweiten dann sehr schnell einschläft, kann es dann nicht sein, dass er insgesamt zu wenig nahrhafte Milch bekommt?
Kommt mittlerweile jede Nacht mehr als einmal, um zu trinken. Das hat er noch nicht mal in der ersten Woche gemacht. Bis vor drei Wochen hat er durchgeschlafen...

von Joan82 / 24.10.2009 19:14

Antwort


Hallo Saskia,
versuch doch mal vor dem Stillen etwas Milch abzupumpen und dann legst du ihn an. Dann bekommt er die sättige Milch. Meine kleine schläft auch nicht durch das ist aber bei Stillkindern auch recht selten, wenn man glück hat schlafen sie 5 Stunden am stück durch. Normalerweise müßte deine Milch narhaft genug sein, du hast ja auch genug davon, probier es mal mit dem abpumpen aus.... Alles Gute, Lg jasi


Achso wollte dir noch etwas zum Thema abstillen schreiben, habe noch ein wenig Geduld dein kleiner
ist vielleicht nicht so ein schneller trinker aber er mag mit sicherheit deine Milch sonst hätte er schon längst gestreickt. Ich weiß das es auch anstregend ist und manchmal auch für den Partner nicht ganz einfach aber das zählt sich später einmal aus......Kopf hoch:):)

von jasmin1970 / 25.10.2009 07:34

Antwort


Hallo,
ich werde nun langsam abstillen - endgültig.
So richtig lief es ja von Anfang an nicht...
Mittlerweile muss ich jede Nacht 4 Mal raus (nur zum Füttern), wenn er wieder Blähungen hat sogar öfter.
Er ist einfach ne Raupe Nimmersatt geworden, Samstagmorgen hab ich ihn vorher und nachher gewogen und er hat 290 ml !!! getrunken.
Ich kann einfach nicht mehr, fühle mich müde, ausgelaugt und hab dauernd Kopfschmerzen...

Danke für die Tips, aber es pendelt sich einfach nicht mehr ein...

von Joan82 / 04.11.2009 06:40

Antwort


Guten Morgen,
würde auch gerne abstillen aber meine kleine will absolut nichts anderes trinken, ich weiß nicht wie ich das machen soll. Sie ist jetzt 11 Monate alt und ich Stille sie immer noch 4-5 mal am Tag.
Was auch ziemlich anstrengend ist, das sie nur an der Brust einschläft und Nachts oft wach wird und nur nuckeln will.
Naja muß Geduldig bleiben, aber ich bin auch ziemlich erschöpft......


Lg Jasi

von jasmin1970 / 04.11.2009 09:07

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.