• "Zwei unter zwei"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 2 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Hallo!

Hallo mondfrau!
Ich habe zwei Kinder die 20 Monate auseinander sind, meine Tochter wurde also auch erst 4 Monate später 2, als mein Sohn zur Welt kam. Ich hatte Anfangs auch so meine Ängste und Zweifel wegen diesem geringen Altersunterschied, aber heute bin ich froh das es so ist wie es ist! Wenn du Fragen hast oder so, ich kann dir bestimmt ein paar Tipps geben!;-) Ich wünsche dir schon mal alles Gute für die Geburt, es kann ja jetzt jeden Tag los gehen, wie aufregend!
LG

von Mami_24 / 27.01.2010 11:39

Antwort


Na bist du schon Mami geworden??

von Mami_24 / 15.02.2010 18:22

Antwort


Hallo ihr Zwei!

Nun sind wir zu dritt ;-))))
Ich bin 42J , habe einen Sohn (16j) und einen kleinen (9Monate).
Da wir jetzt an einem Geschwisterchen basteln, werde ich hoffentlich auch bald 2 unter 2 haben.
Drückt mir mal die Daumen!
Bin also an Tipps und Infos brennend heiß interessiert, da ich manchmal auch meine Bedenken habe, ob das alles so gut ist, wie wir das "planen".
Kann momentan leider nicht viel mitreden, da mir die Erfahrung bzw. dann die Praxis fehlt, werde aber eifrig mitlesen und ab und zu mal "pieps" sagen ;-))))))

Wünsche einen schönen Abend!
LG

von Libelle007 / 23.02.2010 18:43

Antwort


@mondrau
genau das sind auch meine Ängste. Ich will meinen kleinen nicht enttäuschen. Es würd mir das Herz brechen, wenn ich ihn traurig sehen würde, entthront etc.
Wie reagierst du nun? WAs sagt ihr? WAs beruhigt sie?

LG

von Libelle007 / 23.02.2010 21:47

Antwort


@mondfrau
bist du denn schon richtig einsatzbereit? Ich meine so, die Geburtsumstände lassen einen ja erst mal nicht so richtig sitzen und laufen, oder wie ist das bei dir?

Ich habe letztens eine in meiner Krabbelgruppe gesprochen, deren Tochter ist 2 Jahre und die kleine Schwester ein paar Wochen. Sie meinte, sie wickelt sogar die beiden öfters nebeneinander, also in Stereo. Würde auch helfen.

Na ja, alle Tiipps bitte zu mir ;-)))))

Dann sage ich mir auch immer, andere habens ja auch geschafft und sind eine glückliche Familie mit mehreren Kindern, die zusammen glücklich sind, aufeinander aufpassen und sich gegenseitig unterstützen und helfen.
Ach es geht mal hin mal her. Mal bin ich voll zuversichtlich, mal etwas verunsichert.

lg

von Libelle007 / 26.02.2010 22:20

Antwort


Hallo ihr zwei!
Mondfrau, erstmal alles Gute zur Geburt! Also was das Thema Eifersucht betrifft, hatte ich wirklich Glück. Meine Tochter hat eher begeistert auf ihren kleinen Bruder reagiert, hat ihre Puppe immer mitgefüttert, wenn ich gefüttert habe, wollte immer mit ihm kuscheln und konnte es kaum erwarten, bis er wieder aufgewacht ist (am Tag schlafen die Kleinen ja noch viel). Aber trotzdem ist das Ganze auch an ihr nicht so ganz spurlos vorbei gegangen, sie hat die erste Zeit nach der Geburt immer mit in unserem Bett geschlafen, was sie vorher nur selten wollte. Wir haben sie dann auch gelassen. Anhänglicher war sie auch, ich denke das ist ganz normal. Mit der Zeit hat sich das aber wieder normalisiert und das wird bei euch auch noch so kommen! Mit Zeit lassen und Geduld haben kann man eigentlich nichts falsch machen und auch die kleinen Rituale würde ich unbedingt so lassen, ihr merkt ja auch schon dass es hilft. Also, auch wenn es im Moment noch seeehr anstrengend ist, es wird wirklich besser und einfacher! Ich bin ja wie gesagt im Nachhinein auch froh, die Zwei sind ein Herz und eine Seele, natürlich mit den üblichen Streitereien, aber wo gibt es die nicht? Und eins war bei uns auch so wie bei euch, der Kleine lief eher so nebenher, weil meine "Große" sooo anhänglich war, ich hätte auch gedacht, dass es in der ersten Zeit eher umgekehrt läuft! Und ich war auch froh, dass der Kleine da so gut mitgespielt hat. *lach*
LG

von Mami_24 / 27.02.2010 13:55

Antwort


Also, auf jeden Fall gibts viel zu tun mit zwei unter zwei :-))))))
Wo seid ihr denn???
Hoffentlich seid ihr nicht allzusehr unter Stress und es geht euch den Umständen entsprechend gut!

Ich schicke euch mal einen lieben Gruß!

Nicole

von Libelle007 / 04.03.2010 08:53

Antwort


@mondfrau
diese Erkenntnis mit dem älter und veständiger werden hat mich auch oft beim großen über Wasser gehalten, bei einem Kind!!!!!Oh mann, ich wünsche weiterhin starke Nerven und Durchhaltevermögen gekoppelt mit viel Spaß!!!

"könnte ja ein Quitschdings drin sein" *lachlolweg

LG
Nicole

von Libelle007 / 05.03.2010 10:15

Antwort


huhu, wo seid ihr denn wieder??? Volle action???
Ich frage mich gerade was für die Figur besser wäre: erst die Kilos wieder runter oder alles in einem Abwasch; also Kinder bis Planungsende und dann um die Figur kümmern?!
Hat da jemand Erfahrung? Und wenn ja, was macht ihr, um wieder fit zu werden und die Ursprungskollektionsgröße einigermaßen wieder zu bekommen?

Ein wenig anderes Thema, ich weiß, aber doch auch ein durchaus nachdenkenswertes, oder?

LG

von Libelle007 / 19.03.2010 19:23

Antwort


@mondfrau
wie beneidenswert! Müsste mir mal passieren!
Also mich kannste überalle in die Liste eintragen :-)))))

von Libelle007 / 21.03.2010 17:33

Antwort


Oh mann, du Ärmste!
Nimmst du son Tragetuch? Hat bei uns total geholfen. Kind einfach umschnallen, Brust raushängen lassen *lach und so nicht auf die Straße gehen!!!!!!*lol
Könnte ein großes Hallo geben ;-)))))

*piep....lach
Na dann will ich mal ganz ruhig sein :-))))) und mich über meine Pfunde freuen!!!!

Mensch du, halt durch! Wann kommt denn dein Mann und unterstützt dich ein wenig? Hilft die Große ein bisschen?

Drück dich mal ganz lieb, du schaffst das!

LG

von Libelle007 / 24.03.2010 13:04

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.