• "spätes Mutterglück"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 62 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Später Kinderwunsch - es hat noch mal geklappt

Hallo ihr Lieben,

da es hier ja immer ein wenig ruhig ist, eröffne ich doch mal ein neues (erfreuliches) Thema.

Ich bin ja mittlerweile 40 Jahre und Mutter einer Tochter von 18 Monaten. Vor drei Monaten haben mein Freund und ich beschlossen, es für ein Geschwisterchen zu versuchen. Ganz ehrlich, wirklich dran geglaubt habe ich nicht, aber vorgestern habe ich mit Clearblue digital positiv getestet. Ich bin völlig von der Rolle und blöderweise auch schon voll im Schwangermodus. Muss mich da echt ein wenig bremsen, da der Arzttermin nächste Woche noch aussteht. Wer hätte das gedacht, dass das noch mal klappt und dann so schnell. Ich bin einfach nur glücklich.

Lieben Gruß, Melamoz

von Melamoz / 20.07.2012 09:24

Antwort


Hallo alle zusammen, möchte mich auch kurz vorstellen. Bin schon im Club der "Oktober-Mamis", in dem ich wohl das älteste Mitglied bin ;-))). Bin mittlerweile 40 (ups, wie alt das klingt!) und erwarte Ende September das zweite Kind, ungeplant, aber nicht weniger willkommen als mein erstes Töchterchen, das jetzt 16 Monate alt ist, d.h. zwei mal spätes Mutterglück. ... und da die Erstgeborene gerade laufen lernt und ich voll arbeite habe ich lieder wenig Zeit, meine, Gott sei Dank, unkomplizierte Schwangerschaft zu genießen. Wünsch allen eine schöne problemlose Schwangerschaft und freue mich auf den gelegentlichen Austausc :-)))) liebe Grüsse an alle

von Noe2011 / 29.07.2012 14:49

Antwort


Hallo Noe und alle anderen,

da hat es bei euch ja richtig schnell wieder geschnackelt. Schön für die Kinder, weil die miteinander spielen können, aber für euch Eltern wird es wahrscheinlich anstrengend. Ich arbeite im Übrigen auch Vollzeit, möchte aber beim zweiten Kind gern zwei Jahre Elternzeit nehmen.

Mittlerweile war ich beim Frauenarzt und die Schwangerschaft ist offiziell bestätigt und intakt.

Ich wünsche dir alles Gute für deine weitere Schwangerschaft. Bald bist du ja auch schon im Mutterschutz.

Lieben Gruß,

Melanie

von Melamoz / 30.07.2012 09:00

Antwort


Hallo zusammen,

ups, schon wieder zwei Wochen um und mit grossen Schritten dem Ende der Schwangerschaft entgegen. Neben der Arbeit sind wir auch noch auf Wohnungssuche und der Markt ist zum Verzweifeln. Ich hoffe bloss, dass wir vor Ende August etwas finden, damit noch etwas Zeit ist, um mich zu organisieren und die "Grosse" halbtags im Kindergarten unterzubringen. Aufgrund meiner Arbeitssituation hier im Ausland, kann ich mir maximal 6 Moante Auszeit leisten und danach mit Kindermädchen und Kinderhort wieder zur Arbeit. Mal schauen was da auf mich zukommt ;-)))). Vor lauter Arbeit, Wohnungssuche und maximale Zeit für mein Töchterchen, hatten wir noch garnicht richtig Zeit uns den "Zweitbesten" Mädchennamen auszusuchen :-(((. Wisst ihr schon wie ihr euren Nachwuchs nennt? Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche :-)))

von Noe2011 / 12.08.2012 17:58

Antwort


Hallo Noe,

ich muss echt sagen, ich bin froh, dass ich mein Kind in Deutschland zur Welt bringe. Ich habe mal ein paar Jahre in Irland gelebt, da gab es auch höchstens 6 Monate "maternity leave". Danach mussten die Frauen wieder arbeiten. Elternzeit ist echt der totale Luxus. Wenn man dann allerdings wieder arbeiten möchte / muss beginnt die Betreuungswüste. Darüber mache ich mir aber erst Gedanken, wenn es soweit ist.

Bei uns steht Ende diesen Jahres auch noch ein Umzug an, höchstwahrscheinlich geht es nach Eckernförde. Mein Partner hat jeweils ein Jobangebot im Raum Lübeck und eines wie gesagt in Eckernförde. Mal schauen, wofür er sich entscheidet. Wo genau lebst du denn?

Lieben Gruß

von Melamoz / 13.08.2012 08:45

Antwort


Hallo Melamoz,

mich hat es nach Madrid verschlagen, eigentlich war nur ein Jahr vorgesehen, aber im November werden es schon fünf! Da ich aber einen deutschen Vertrag habe, wird auf mich der deutsche Mutterschutz angewandt, ich würde eigentlich den spanischen vorziehen, aber das kann man sich ja leider nicht aussuchen. Das Betreuungsthema ist hier prinzipiell einfacher, zumindest wenn die Kinder klein sind, allerdings ist Kinder haben hier echt ein Luxus, es gibt kein KIndergeld oder sonstige staatliche Hilfen und die Tagesstätten sind ganz schön teuer. Mehr wie zwei Kinder kann man sich hier garnicht leisten, wenn man den Kindern noch etwas bieten will. Mittlerweile zeichnet sich zuumindest ab, dass wir diese Woche einen Mietvertrag unterschreiben können und anfang Sepetmebr steht dann der Umzug an. Ich hoffe bloss, dass die Kleine nicht vor dem errechnéten Termin kommt ;-))) Liebe Grüsse

von Noe2011 / 20.08.2012 23:03

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.