Siegel im Überblick

Das MSC-Siegel

Das MSC Siegel
Das MSC-Siegel wird vom Marine Stewardship Council vergeben. Dabei werden Fischereien zertifiziert, die nachhaltig arbeiten, weltweite Überfischung der Meere verringern und geringe Schäden am Ökosystem verursachen. Der MSC-Umweltstandard wurde von Experten aus Wissenschaft, Fischerei und Umweltorganisationen entwickelt.

Wer darf das MSC-Siegel tragen?

Mit dem MSC-Siegel werden Fischereien ausgezeichnet, die Meere verantwortungsvoll befischen. Nach einem durchschnittlich 18-monatigen Zertifizierungsprozess wird entschieden, ob eine Fischerei den Anforderungen entspricht.

Betriebe die anschließend den Fang vertreiben oder verarbeiten wollen, müssen sich mit dem MSC-Rückverfolgbarkeits-Standard zertifizieren lassen. So ist eine Rückverfolgung des Fangs aus einer MSC-zertifizierten Fischerei möglich und eine Verwechslung ausgeschlossen.

Die Zertifizierung gilt nur für Fischereien, die Wildfisch aus Süß- oder Salzwasser fangen. Fischereien, die Aquakulturen fangen, sind von der Zertifizierung ausgeschlossen.

Vergabekriterien des MSC-Siegels

  • Fischereien müssen Rücksicht auf die Alters- und Geschlechtsverteilung der Fischbestände nehmen
  • Fischereien minimieren durch ihre Fanggeräte die Gefährdung des Ökosystems, anderer Fischarten, Meeressäuger und Wasservögel
  • Lokale und nationale Gesetze, sowie internationale Vereinbarungen sind einzuhalten
  • Fischereien, die gemeinsam einen Bestand befischen, müssen ein effektives Management besitzen, um auf die Veränderung gewisser Rahmenbedingen schnell und angemessen zu reagieren. Dazu gehören unter anderem die Veränderung eines Fischbestandes
  • Fischereien müssen sich mit ihren Fangquoten an wissenschaftliche Empfehlungen, Gebietsbeschränkungen und saisonale Schließungen halten. Außerdem müssen Logbücher geführt und Meldungen an die Behörden gemacht werden

Wie wird die Einhaltung kontrolliert?

Jedes Jahr finden Kontrollen statt, um sicherzustellen, dass die Kriterien des MSC-Standard eingehalten werden. Außerdem müssen jedes Jahr Vorschläge für eine Optimierung eingereicht werden. Alle fünf Jahre wird der komplette Bewertungsprozess erneut durchgeführt und zertifiziert.

Alles auf einen Blick

Ökologischer Wert
Vergabekrieterien
Kontrollen

Plüschtier, Puppe & Co.

Nicht jedes Spielzeug ist schadstofffrei oder hinreichend auf Sicherheit getestet. Mit diesen Tipps sollte beim Kauf nichts schiefgehen. mehr

babyclub.de News | Sicherheit

Der Blaue Engel als Auszeichnung für gesundheitlich unbedenkliches Spielzeug aus nachhaltiger Forstwirtschaft. mehr

Schadstofffrei einrichten & renovieren

Kinder verbringen einen Großteil ihrer Zeit in ihrem Zimmer. Was zu tun ist, damit beim Renovieren und Einrichten Schadstoffe draußen bleiben, lest ihr hier.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen