Themenbereich: Impfen

"Welche Risiken beim Impfen? Mehrfach oder mehrmals Impfungen?"

Anonym

Frage vom 06.10.2001

Guten Tag,
unsere Tochter, 12 Monate ist vor der nächsten möglichen Impfphase. Bisher bekam sie folgende Impfungen HiB, Poli und Tetanus. Wir hatten Einzelimpfungen, um sie nicht zu sehr zu "stressen". Unser Arzt plädiert für Mehrfachimpfung (weniger Pieksen, weniger Konservierungsstoffe). Fragen: a)wie sieht es aus mit Risiken impfen/nicht impfen bezüglich Röteln, Masern, Mumps, auch im Hinblick auf Abbaubarkeit der Impf-und möglicher Nebenstoffe sowie "was machen diese Stoffe noch".
b)Mehrfach- oder mehr mals impfen?
Viele Dank für die Beantwortung,
mit freundlichen Grüßen

Anonym

Antwort vom 06.10.2001

Das Impfen an sich ist ein Thema zu dem man sehr viel schreiben könnte. An sich müssen Sie als Eltern selber für sich entscheiden, ob Sie impfen möchten und was bzw. wann. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt und /oder einem Heilpraktiker noch mal darüber.
Die ständige Impfkomission STIKO beim Robert-Koch-Institut rät zur Mehrfachimpfung, da es dem Immunsystem gleich sei, mit wie viel Erregern es sich auseinander zu setzen hat.und dem Kind werden 32 Spritzen erspart.
Sicherlich haben die Impfungen auch schädliche nebenwirkungen, da es ein Medikament ist, ist es natürlich nicht frei von Nebenwirkungen.Meistens beziehen sich die Nebenwerkungen nur auf vorübergehende Symptome, wie lokale Rötungen, Fieber, etc. ( nachzulesen in der Eltern von Okt.)
Bei nicht Impfungen kann es bei den o.g. Krankheiten zu eindeutigen Krankheitsrisiken kommen. Masern: Lungenentz., Otitis bei 1% mit EEG- Veränderungen bei 10% zu gehirnhautentzüdung, Sterblichkeit
Mumps: >1% Hirnhautentzündung, häufige Ursache Sterilität bei Männern
Röteln; Fehlentwicklungen des Kindes in der Schwangerschaft
Weitere Informationen können Sie in folgenden Büchern bekommen.
Hofmann-Valentin F. : Impfen Ja oder Nein
Illing. S. Imfungen ( Elternratgeber)
Impfratgeber aus ganzheitlicher Sicht , Dr.med. Georg Kneißl

15
Kommentare zu "Welche Risiken beim Impfen? Mehrfach oder mehrmals Impfungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: