Themenbereich: Kaiserschnitt

"Schmerzen durch PDA?"

Anonym

Frage vom 15.08.2000

PDA und Kaiserschnitt: Guten Tag!
Sie sind meine letzte Hoffnung mir vieleicht meine Fragen zu beantworten.Ich habe eine Tochter(1 Jahr alt)Die ich mit PDA und Kaiserschnitt bekommen haben.Nun bin ich wieder im 4 Monat schwanger und leide unter sehr starken Rückenschmerzen.Ich meine das sie durch die PDA ausgelöst worden sind.Die DPA war einfach grauenhaft,ich hatte starke kopfschmerzen, mir war richtig übel und hatte Schmerzen.Jetzt zu meiner Frage:kann dies wirklich von der PDA kommen?Meine Ärztin schwört auf diese Methode,und sagt das wäre unmöglich.Meine Schmerzen werden von Tag zu Tag schlimmer,aber ich bekomme von den Arzten immer nur zu hören das das in einer Schwangerschaft normal ist. Gibt es auch noch andere Schmerzmittel außer der PDA?Ich hoffe sie können mir weiterhelfen,mit freundlichen Grüssen

Anonym

Antwort vom 15.08.2000

Es kann durchaus sein, daß durch eine PDA Kopfschmerzen o. ä. verursacht werden, das erfährt man sogar in der Aufklärung durch den Anästhesisten- Kein Eingriff ist ohne Risiken! Allerdings ist es unwahrscheinlich, daß Sie davon jetzt noch Beschwerden haben. Kopfschmerzen etc.kommen in der SS zwar häufiger vor, jedoch sind Sie nicht "normal". Wenden Sie sich doch an eine Hebamme in Ihrer Nähe und lassen Sie sich von ihr mit Bachblüten, Homöopathie oder Akupunktur behandeln, damit bekommt man viele Probleme/Beschwerden weg, auch wenn viele Leute nicht daran glauben. Unter der Geburt gibt es schon noch andere Schmerzmittel und Methoden wie z.B. das Baden in warmem Wasser, Akupunktur etc., aber keine ist so effektiv wie die PDA. Aber vielleicht geht es diesmal ja auch ganz ohne Schmerzmittel, denn das 2. Kind kommt fast immer viel schneller und leichter als das erste.

21
Kommentare zu "Schmerzen durch PDA?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: