Themenbereich: Geburt allgemein

"Wassergeburt und PDA?"

Anonym

Frage vom 08.01.2001

Wassergeburt trotz PDA? als ich mich letzte woche in der klinik votrgestellt habe,habe ich erwähnt das ich seit 17 jahren reite.die hebamme meinte das dadurch eventuell das gewebe sehr stark ist und man schonmal eine PDA zur lockerung empfehlen würde.ich sollte mich in diesem fall nicht dagegen wehren.das würde ich auch nicht,aber ich würde wirklich gerne in der wanne entbinden.und daher nun meine frage.wenn eine PDA gelegt werden muss,ist die wassergeburt dann ausgeschlossen für mich?
ich danke schon jetzt für eine schnelle beantwortung,ich bin ja hoffentlich bald soweit.
schöne gruesse

Anonym

Antwort vom 10.01.2001

Lassen Sie sich bloß keine Angst machen, daß das Gebwebe zu fest ist. Wenn Sie sich gut entspannen können und eine gute Betreuung haben, hat das Reiten sicherlich keinen schlechten Einfluß auf die Geburt. Eine PDA ist im Wasser aber nicht möglich. Sobald Sie ein Schmerzmittel bekommen (welcher Art auch immer) müssen Sie sehr wahrscheinlich die Wanne verlassen. Stecken Sie Ihren ganzen Optimismus in eine gute Geburt - dann wird es schon klappen.

34
Kommentare zu "Wassergeburt und PDA?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: