Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Geschwollene Füße"

Anonym

Frage vom 22.03.2001

Ich bin in der 27.SSW und habe in letzter Zeit sehr angeschwollene Füße .
Bei jeder Gelegenheit lege ich die Beine hoch, trinke sehr viel Brennesseltee und bemühe mich um recht viel Bewegung .Bisher ohne grossen Erfolg .
Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Anonym

Antwort vom 26.03.2001

Sie sollten sich unbedingt noch an eine Hebamme wenden, die akupunktieren kann. Mit Akupunktur hat man recht gute Erfolge gegen die Ödeme an den Beinen. Die Ernährung könnten Sie noch insoweit optimieren, daß Sie sich gut Salz zuführen (gut würzen), auf eiweißreiche Kost achten ( Kartoffeln, Getreide, Fleisch, Fisch, Milchprodukte) und allgemein genügend Kalorien aufnehmen. Zu beachten ist, daß bei viel zugeführter eiweißreicher Kost der Bedarf an Magnesium steigt , was zu Krämpfen (Wadenkrämpfen) führt - dann evtl. Magnesium als Linderung einnehmen. Suchen Sie sich am besten jetzt schon eine Hebamme, die Sie evtl. akupunktieren und weiter beraten kann. Sie kann und wird dann Ihr ständiger Ansprechpartner für die Schwangerschaft und das Wochenbett sein. Alles Gute!

14
Kommentare zu "Geschwollene Füße"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: