Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Eingedrückter Brustkorb des Ungeborenen"

Anonym

Frage vom 08.05.2001

Bei der Ultraschalluntersuchnung wurde ein eingedrückter Brustkorb festgestellt. Der Arzt ist aber nicht weiter darauf eingegangen und sagte am Ende der Untersuchung das alles o.k. wäre. Muß ich mir Sorgen machen?

Anonym

Antwort vom 11.05.2001

-Leider kann ich Ihnen hierbei nicht weiterhelfen. Wahrscheinlich hat sich Ihr Arzt hier unverständlich ausgedrückt und es ist bei der Ultraschalluntersuchung herausgekommen, dass der Brustkorb etwas kleiner ist als es dem errechneten Schwangerschaftsalter entspricht. Dies ist aber nicht besorgniserregend, da Kinder meist nicht an einem Stück wachsen, sondern Wachstumsschübe machen. Eine andere Erklärung kann ich für diesen Ausdruck leider nicht finden.
Dies sind allerdings nur Vermutungen von mir, bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Frauenarzt bei der nächsten Untersuchung, er wird Ihnen dann genau erklären können, was er gemessen hat. Vielleicht haben Sie aber auch Interesse daran sich von einer Hebamme betreuen zu lassen. Adressen bekommen Sie bei Ihrer voraussichtlichen Entbindungsklinik oder unter www.hebammensuche.de.

22
Kommentare zu "Eingedrückter Brustkorb des Ungeborenen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: