Themenbereich: Stillen allgemein

"Zu lange Abstände beim Stillen ?"

Anonym

Frage vom 08.05.2001

Unsere Tochter hat häufig sehr lange Abstände von einer Mahlzeit zur anderen. Gestern kam sie um 17.15 (sehr große Mahlzeit) und dann habe ich sie nachts um 2.15 geweckt, da mir das doch sehr lang erschien. Die Versuche, sie zu wecken, sind nicht immer erfolgreich- trotz Wickelns vor dem Anlegen. Insgesamt macht sie einen ganz fidelen Eindruck und zunehmen tut sie auch. Obwohl ich prinzipiell der Meinung bin, daß ich ihr ihren Rhythmus lassen sollte, frage ich mich doch immer zwischendurch, ob diese z.T. langen Abstände von 6 Stunden und mehr nicht sehr ungewöhnlich sind.Ich komme mir wie eine Rabenmutter vor, wenn die letzte Mahlzeit schon so lange her ist und ich ihr nicht etwas anbiete !

Anonym

Antwort vom 08.05.2001

Die Abstände sind in der tat sehr lang, aber solnge Ihre Tochter mit dem Rhythmus zufrieden ist, sollten Sie es im Moment dabei belassen. Sollte Ihre Tochter dabei nicht mehr zunehmen oder unzufrieden sein, wäre es gut Sie öfter anzulegen. Auch wenn Sie das Gefühl haben das Ihre Brüste zu voll sind und schon wehtun, müssten Sie Ihre Tochter wecken und stillen, damit Sie keinen Stau bekommen.
Sobald Ihre Tochter einen Wachstumschub bekommt, wird Sie von sich aus wieder öfter trinken. Wahrscheinlich ist Ihre Milch sehr nährstoffreich, so das Ihre Tochter, wenn Sie lange trinkt so lange satt ist.

20
Kommentare zu "Zu lange Abstände beim Stillen ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: