Themenbereich:

"Schimmelpilzgefahr für das Ungeborene?"

Anonym

Frage vom 08.05.2001

Schimmelpilzgefahr für das Ungeborene? Wir haben
in unserem Schlafzimmer Schimmelflecken an der
Wand festgestellt. Eine Raumluftanalyse im
Hinblick auf die Schimmelpilzbelastung war positiv,
d.h. die Luft ist belastet, wenn auch eher im unteren
Bereich.Die Sporen, die gefunden wurden, können
Auswirkungen auf das Immunsystem haben,
Allergieauslösend sein. Nun mache ich mir große
Sorgen. Zum einen habe ich Angst, daß die
Luftbelastung auch bereits dem Baby in meinem
Bauch geschadet haben könnte. Die andere Frage
ist: Ich kann doch jetzt das Neugeborene nicht wie
geplant bei uns im Zimmer schlafen lassen!?
Können Sie mir weiterhelfen?

Anonym

Antwort vom 10.05.2001

Schwierige Lage, in der Sie sind. Ich denke nicht, daß Ihr ungeborenes
Baby in dem Sinn Schaden davongetragen hat, aber gesund ist es für
Sie alle nicht. Sie sollten schnellsten dafür sorgen, daß der Schimmel
irgendwie beseitigt (durch Spezialisten) und die Wand richtig
gereinigt wird.
Ich persönlich würde das Baby auf keinen Fall in diesem Zimmer schlafen
lassen. Vielleicht quartieren Sie sich vom Zimmer her um, bis einige
Zeit vergangen ist, wenn das geht.
Zur besseren Auskunft gebe ich Ihnen noch hilfreiche Adressen, an die
Sie sich wenden können:
1) Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz in Berlin,
Tel: 030-83082532.
2) Dt. Allergie-und Asthmabund,Beratungsstelle, Tel: 02161-10207.
Alles Gute!

15
Kommentare zu "Schimmelpilzgefahr für das Ungeborene?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: