Themenbereich: Geburt allgemein

"Langandauernde Geburt?"

Anonym

Frage vom 28.05.2001

Hallo, liebes Hebammen-Team!
Ich bin in der 38.SSW und habe ab und zu sehr kräftige Wehen. Außerdem ein Stechen in der Scheide und ein Ziehen im unteren Bereich des Bauches. Vor drei Tagen sagte mir mein Arzt, dass der Muttermund zwar weich, aber noch geschlossen und geknickt ist. Kann es noch sehr lange dauern bis mein Kind geboren wird, oder kann es auch eher soweit sein? Mein Arzt will in dieser Hinsicht überhaupt keine Angaben machen. Er spricht nur davon, dass das Kind recht gross wird und die Geburt nicht einfach. Da es mein erstes Kind ist, bin ich sehr verunsichert.
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 29.05.2001

-
Sie könnten sich auch an eine Hebamme wenden, die Sie zuhause besuchen
und Sie untersuchen kann (zahlt die Krankenkasse!). Mit Ihr können Sie alles
besprechen, was Ihnen wichtig ist. Grundsätzlich kann man nur annähernd
Aussagen darüber machen, ob ein Kind gross ist, oder nicht,
da auch oft vom Ultraschall falsche Ergebnisse herauskommen. Lassen Sie
sich dadurch nicht verunsichern. Denn ob das Kind schnell geboren wird
hängt von vielen Faktoren ab, nicht nur vom Gewicht. Meine Freundin
hat ihr erstes Baby zuhause geboren - mit über 4000g und großem Kopf
in genau 2,5h von der ersten Wehe an...Glauben Sie an sich und
vertrauen sie Ihrem Körper, dann sind Sie viel entspannter und
es wird alles gut gehen. Und selbst wenn es etwas länger dauert, ist es
noch lange keine schlechte Geburt, Sie stehen das sicher gut durch!
Eine Hebamme in Ihrer Nähe finden
Sie im Internet unter www.hebammensuche.de (nach PLZ geordnet), oder telefonisch
beim Hebammenverband unter 0721-981890. Alles Gute für die Geburt!

24
Kommentare zu "Langandauernde Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: