Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Keine Lust auf Fleisch (8 Monate)"

Anonym

Frage vom 27.05.2001

Liebes Hebammen-Team!
Mein Sohn ist jetzt acht Monate alt und bekommt mittags immer selbstgekochten Kartoffel-Karotten-Brei, den er auch sehr gerne ißt. Sehr wenig Erfolg habe ich leider, wenn ich da Fleisch hinzufüge. Er mag weder selbstgekochten noch gekauften Brei mit Fleisch. Besteht da die Gefahr eines Mangels, z.B. an Eisen oder anderen Nährstoffen, sollte sich das nicht ändern? Da er ein hohes Allergierisiko hat, kann ich ihm auch kein Ei geben.Gibt es noch andere Alternativen?
Er wird teilweise noch gestillt und bekommt einmal täglich einen Milchbrei mit HA-Nahrung.
Vielen Dank für ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 29.05.2001

-Leider ist es die einfachste Methode die Kinder ausreichend mit Eisen zu versorgen, indem sie Fleisch oder Eigelb bekommen. Allerdings gibt es auch durch Getreide (z.B. Hirse, die in 100 g neun mg Eisen enthält, und damit mehr als Eigelb oder manche Fleischsorten) und Gemüse Spinat, Schwarzwurzel oder Topinambur) die Möglichkeit dem Kind vermehrt Eisen zuzuführen. Achten Sie in diesem Falle darauf, dass die eisenhaltigen Lebensmittel immer mit etwas Vitamin C reichem Saft (o.ä.) gegeben werden und dass nicht gleichzeitig Milch getrunken wird, da Kalzium aus der Milch die Ausnahme von Vitamin C verrringern kann, während Vitamin C die Aufnahme begünstigt. Wenn Sie sich sehr unsicher sind, können Sie nach einigen Wochen den Eisengehalt im Blut kontrollieren lassen um hier sicher zu sein, dass Ihr Sohn ausreichend Eisen bekommt. Meines Erachtens nach ist dies aber nicht unbedingt erforderlich.

15
Kommentare zu "Keine Lust auf Fleisch (8 Monate)"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: