Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Tiefsitzende Plazenta"

Anonym

Frage vom 27.05.2001

in der 14.ss wurde bei der 1 ultraschalluntersuchung eine tiefsitzende plazenta festgestellt. bislang hatte ich nur 1 mal kurze schmierblutungen.
da hier die aufklärung über mögliche risiken gleich null ist möchte ich über diese aufgeklärt werden.
Ich übe eine überwiegend sitzende tätigkeit aus. ist dies gefährlich? was muss ich sonst noch beachten. besteht die gefahr einer plazantainsuffizienz?

Anonym

Antwort vom 29.05.2001

-
Ihre sitzende Tätigkeit ist, meiner Meinung nach, nicht schädigend, da
dabei kein besonderer Druck auf die Gebärmutter/Plazenta ausgeübt
wird - sonst hätte der Arzt auch sicherlich etwas zu Ihnen gesagt.
Zur Sicherheit sollten Sie ihn darauf ansprechen. Wie die SS weiter
verläuft muß man beobachten, denn man kann es vorher nicht abschätzen,
wie sich die
Plazenta beim Wachstum verhält. Leider weiß ich nicht, wie weit die
Plazenta "unten" ist, wenn sie nämlich ganz unten den Muttermund
überragt, kann es schon zu weiteren Blutungen kommen, aber vielleicht
hat es weiter auch keinerlei Konsequenzen, wenn sie nur etwas randständig ist.
Eine Plazentainsuffizienz bedeuted, daß die Plazenta schlecht
arbeitet/schlecht arbeiten kann - glaube nicht, daß das durch den
Sitz, den die Plazenta bei Ihnen hat, beeinflusst werden kann. Sie sollten
sich unbedingt mit Ihrem Frauenarzt besprechen, da nur er genau weiß,
wo die Plazenta liegt...und damit könnte er genauere Aussagen machen.
Löchern Sie ihn mit Fragen...machen sie extra einen Termin
zum Gespräch aus, dann weiß er, das es um Fragen geht. Meist hat ein
tiefer Sitz der Plazenta jedenfalls keine Risiken. Alles Gute!

24
Kommentare zu "Tiefsitzende Plazenta"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: