Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Vorzeitige Wehen"

Anonym

Frage vom 31.05.2001

Ich bin in der 27 SSW und bin wegen vorzeitigen Wehen krankgeschrieben. ( Muß Magnesium nehmen) Nun habe ich seit geraumer Zeit so ein "Drücken bzw. so ein Gefühl von Muskelkater" im Unterleib. Meine Ärztin sagte, daß mein Kind mir auf den Muttermund drückt und hat mir empfohlen mich öfters flach hin zulegen, wenn es nicht besser wird, muß ich wehenhemmende Mittel nehmen. Heute war ich erneut zur Untersuchung und sie hatte nachgeschaut, ob der Muttermund sich weiter geöffnet hat. Dabei hat sie aber einen leichte Schmierblutung festgestellt, welche durch die starke Durchblutung des Muttermundes hervorgerufen wird. Ich sollte wiederkommen, wenn die Blutung mehr wird. Da die Praxis die nächsten 5 Tage geschlossen ist und ich das Gefühl habe als währe die Blutung schlimmer geworden, weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Danke für Eure Antwort!

Anonym

Antwort vom 08.06.2001

-Leider kann ich Ihnen auf diesem Wege nicht weiterhelfen, zwar können Sie die vorzeitigen Wehen außer mit Magnesium auch mit anderen Mitteln (Homöopathie, Aromatherapie und Akupunktur) behandeln.Wegen der Blutungen möchte ich Sie aber dringend bitten, sich nochmals bei Ihrem Arzt und / oder in der Klinik vorzustellen. Bitte suchen Sie sich auch eine Hebamme, die Sie in der Schwangerschaft noch zusätzlich betreuen kann. Adressen finden Sie unter www.hebammensuche.de.
Falls Sie Interesse haben, wenden Sie sich gerne nochmals an uns, wenn Sie weitere Fragen zu den o.g. Möglichkeiten haben.

27
Kommentare zu "Vorzeitige Wehen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: