Themenbereich: Stillen allgemein

"Lactationsprobleme -"

Anonym

Frage vom 31.05.2001

Hallo,
für mich scheint es sehr schwierig zu sein, die Milch am Laufen zu halten. Ich trinke sehr viel, auch Milchbildúngstee, Mandelmilch, öle die Brust, nehme Alfalfa Urtinktur, ernähre mich gesund...trotzdem hatte ich in 4 Monaten 4 mal daß Problem, daß meine Milch nahezu weg war (also nicht einfach nur nicht ausreichte). Ich bin mittlerweile eine Pumpenexpertin, denn ich rüste hartnäckig immer wieder auf, da ich starke Allergikerin bin und so lange wie irgend möglich Stillen möchte. Mittlerweile finde ich das ganze nicht mehr lustig! Besonders, da mein Sohn die Fertignahrung nicht gut verträgt (s. andere Frage in Kategorie Ernährung).
Ich Habe schon nach Streßfaktoren geforscht und sogar die Mondphasen berücksichtigt, habe aber keine Idee, woran es liegen kann. Ich kenne auch keine andere Frau, bei der das vorkommt oder vorkam.
Gibt es sonst noch etwas, was ich tun kann?
Danke,

Anonym

Antwort vom 05.06.2001

Leider kommt es immer mal wieder vor, dass Frauen mal zu wenig Milch haben. Vielleicht haben Sie etwas der nächsten Alternativen noch nicht ausprobiert: zum einen gibt es auch neben der Kräuterheilkunde (Milchbildungstee aus Anis, Fenchel, Kümmel, Dill, Majoran, Kreuzblume und Melisse zu gleichen Teilen gemischt und bis zu einem Liter am Tag) die Möglichkeit durch Homöopathische Arzneien die Milchbildung anzuregen. Fragen Sie hierzu bitte eine Hebamme oder Stillberaterin, die sich mit der Homöopathie auskennt. Zudem bietet auch die Akupunktur eine Möglichkeit der Milchsteigerung. Allerdings wäre es vielleicht auch mit der chinesischen Ernährungslehre noch eine Möglichkeit, um Ihre Milchbildung zu steigern. In dem Buch "Die fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind" empfehlen die Autoren z.B. einen Gerstentee (100 g Gerste in 1 ½ Liter Wasser über Nacht einweichen, dann 1 - 2 Stunden kochen lassen, das Gerstenwasser mit Zimt, Salz, Zitronensaft, Kakao, süßem Fruchtsaft und etwas Honig abschmecken) oder auch einen Maisbarttee (2 Eßl Maisbarttee bis einem halben Teel. Süßholzwurzel in einem Liter Wasser 30 min köcheln lassen). Falls Sie noch mehr Rezepte der chinesischen Ernährungslehre zur Steigerung der Milchbildung ausprobieren möchten, wenden Sie sich nochmals an uns.

20
Kommentare zu "Lactationsprobleme -"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: