Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fehlmessung ?"

Anonym

Frage vom 01.06.2001

Ich erwarte nach über 5 Jahren mein drittes Kind. Ich bin in der 22Woche ( 3. Tag ) Vorgestern war das Kind nicht mehr meßbar, paßte nicht mehr ganz auf ein Foto und hatte bereits folgende Werte: BPD-57,5 FOD/KU- 68,9 198,8 und ATD- 56,9. Das kommt mir alles etwas sehr groß vor. Kann es sein, das mein Arzt sich etwas verrechnet hat ?

Anonym

Antwort vom 06.06.2001

Abweichungen sind durchaus möglich und werden mit in Betracht gezogen. Ich denke jedoch, daß hier evtl. ein Mißverständnis vorliegt- die Werte werden in cm gemessen- es sind also keine 57,5 cm, sondern lediglich 5,75 cm usw.. Die Einstellung auf dem Ultraschallbild kann ebenso vergrößert und damit <näher rangezogen> werden, so daß einzelne Abschnitte genauer sichtbar gemacht werden können- das kann dann schon mal so aussehen, als ob das Kind gar nicht mehr ganz auf den Bildschirm raufpaßt. Es ist ebenso möglich, daß das Kind während dem Ultraschall sehr aktiv war, so daß u.U. bestimmte Messungen gerade nicht möglich sind, da diese durch die Bewegung des Kindes nicht erfaßt werden können- v.a. dann, sind Fehlmessungen möglich. Bitte zögern Sie beim nächsten Frauenarztbesuch bzw. dem nächsten Ultraschall nicht, währenddessen zu fragen, was Sie dort sehen, was gemessen wird, ob dies im Normbereich liegt etc..
Mit freundlichen Grüßen

24
Kommentare zu "Fehlmessung ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: