Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Himbeerblättertee"

Anonym

Frage vom 07.06.2001

Ich habe gehört daß der Himbeerenblättertee den Muttermund weich macht.
Ich mochte wissen:
- Ist es ratsam ihn zu trinken
- wann soll ich damit anfangen

Anonym

Antwort vom 08.06.2001

Ja, es ist ratsam, Himbeerblättertee zu trinken. Diese helfen allen schwangeren Frauen zur Auflockerung der Muskulatur, insbesondere im kleinen Becken. Der gesamte Stoffwechsel erhält Unterstützung, der Ausscheidungsprozeß über den Darm wird auch durch die Himbeerblätter angeregt. In Kombination mit einer Teemischung, die ab einem möglichst frühen Zeitpunkt getrunken werden sollte, können Sie bereits jetzt anfangen. Die Teemischung besteht zu gleichen Teilen aus Brennesselkraut, Himmbeerblättern, Frauenmantel, Johanniskraut, Melissenblätter, Schafgarbenkraut und Zinnkraut. Nicht mehr als einen Liter am Tag, einen Teelöffel pro Tasse, zehn Minuten ziehen lassen. Ab der vollendeten 34. Schwangerschaftswoche rate ich zum regelmäßigen Genuß von Himbeerblättertee, entweder zusätzlich zu der Schwangerschaftsteemischung oder einen halben Teelöffel von der Mischung und einen halben Teelöffel Himbeerblätter gemischt.
Auch im Wochenbett ist es sinnvoll die übriggebliebenen Himbeerblätter zu trinken, denn sie regen den Darm an und haben dadurch eine entgiftende und entschlackende Wirkung.
Mit freundlichen Grüßen

30
Kommentare zu "Himbeerblättertee"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: