Themenbereich: Abstillen

"Beikost mit 14 Wochen?"

Anonym

Frage vom 11.06.2001

Meine Tochter ist jetzt 14 Wochen alt und wurde bis auf 3 Flaschen HA-Nahrung bisher voll gestillt. Tagsüber in einem 3-Stunden Rhytmus und nachts schlief sie seit der 4. Woche von abends gegen 23.00 Uhr bis morgens 6.00 Uhr durch. Seit 4 Tagen kommt sie nun jedoch in einem 1 1/2 bis 2-Stunden Tagesrhytmus, wodurch ich eigentlich kaum noch zu was anderem komme. Sie trinkt bei jeder Mahlzeit genug, da auch die Windeln jedesmal naß sind. Meine Frage ist nun, kann ich jetzt schon anfangen, die Mittagsmahlzeit mit einem Gläschen zu ersetzen, oder sollte ich teilweise noch auf die HA-Nahrung umsteigen.

Vielen Dank für die Beantwortung.

Anonym

Antwort vom 12.06.2001

Ich möchte Ihnen raten, dies nochmals ausführlich mit Ihrem zuständigen Kinderarzt zu besprechen. Es liegt offensichtlich ein Grund vor, daß Sie Ihrer Tochter hypoallergene Nahrung geben. In diesem Fall ist es ratsam, den Nahrungsaufbau je nach vorliegender Situation relativ spät-etwa nach dem sechsten Lebensmonat-, langsam und individuell angepaßt einzuführen. Grundsätzlich, wenn keine anderen Gründe vorliegen, kann mit der Gabe von Beikost im Alter von fünf bis sieben Monaten begonnen werden. Ich rate Ihnen unter diesen Umstände, um Ihre Frage zu beantworten, vorerst bei der HA-Nahrung zu bleiben.
Mit freundlichen Grüßen

13
Kommentare zu "Beikost mit 14 Wochen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: