Themenbereich: Nachsorge

"schlecht verheilter Dammschnitt"

Anonym

Frage vom 12.06.2001

Meine Tochter ist nun fast ein dreiviertel Jahr alt. Bei Ihrer Geburt wurde bei mir ein größerer Dammschnitt gemacht. Bis heute tut mir dieser beim
Geschlechtsverkehr (hauptsächlich beim "Eindringen") sehr weh. Es fühlt sich so an als wäre mein Scheideneingang auf einmal viel enger als vorher. Aus Interesse habe ich mir das ganze dann mal per Spiegel betrachtet. Da sieht es allerdings ganz anders aus, nämlich als ob alles viel weiter wäre als bisher. Natürlich leidet unser Ehe- und Sexualleben sehr darunter, vor allem da wir in der Schwangerschaft aufgrund von Vorwehen fast ganz auf Sex verzichtet haben.
Laut meinem Arzt ist der Schnitt gut verheilt. Aber so kann es einfach nicht weitergehen. Habt Ihr mit hierzu einen Rat???

Anonym

Antwort vom 18.06.2001

Ich würde zu einer regelmäßigen Massage des Dammes raten, damit das Gewebe als auch die Narben geschmeidig werden. Ich möchte mich dazu mit <meiner>Apotheke beraten, welche in Zusammenarbeit mit einer Hebamme Ölmischungen herstellen, die speziell abgestimmt werden können. Ich denke dabei an das Dammassageöl, welches während der Schwangerschaft zur Dammassage genommen wird, möchte, wie gesagt, hier nochmals Rücksprache halten, um ganz gezielt auf Ihren Zustand einzugehen. Ich melde mich dann nochmals.
Mit freundlichen Grüdßen

30
Kommentare zu "schlecht verheilter Dammschnitt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: