Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Milchbrei mit Kuhmilch mit 5M.?"

Anonym

Frage vom 08.06.2001

ich möchre meiner 5m alte tochter milchbrei füttern.da meine milch rapiede weniger wird und schon seid ca 2 wochen nicht mehr reicht,ersetze ich ihr frühstück schon seid 1,5 wo.durch karotte.da ich ihr abend keine flasche geben möchte um sie nicht an das ding zu gewöhnen würde ich ihr gerne milchbrei geben.die frage:kannich den brei mit kuhmilch machen oder ist das noch zu früh?sie hat übrigens keinerlei probleme mit irgentwelchen unverträglichkeiten. vielen dank

Anonym

Antwort vom 12.06.2001

Es wird nur bei Kindern von Allergikerfamilien in dem ersten Lebensjahr von der Gabe von Kuhmilch abgeraten. Kinder deren Eltern oder Geschwister nicht unter Allergien leiden, können mit Kuhmilch zubereitete Breie bekommen, wenn die Muttermilch nicht mehr ausreicht. In den ersten sieben Monaten empfehlen die meisten Hersteller von Getreidebreien allerdings die Brei mit einer Halbmilch (Milch und Wasser im Verhältnis 1:1) zuzubereiten, da die Kuhmilch in den ersten sechs Lebensmonat durch den hohen Anteil an Eiweiß und Mineralstoffen für die kindlichen Nieren nicht gut zu verarbeiten sind, hier wäre die Gabe von unverdünnter Kuhmilch eine zu hohe Belastung für die kindlichen Nieren. Vielleicht interessiert Sie zu diesem Thema aber auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) zu dem Thema "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

24
Kommentare zu "Milchbrei mit Kuhmilch mit 5M.?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: