Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"vegetarisch ernähren bei Allergiegefahr mit 6 Monaten"

Anonym

Frage vom 08.06.2001

Jessica, unsere Tochter ist von beiden Elternteilen allergiegefährdet (Heuschnupfen, Lebensm.allergie, Psoriasis). Ich habe sie 6 Monate voll gestillt und dann mit Beikost begonnen. Ich möchte Jessica vegetarisch ernähren, bis sie selber Fleisch "verlangt". Auch auf Kuhmilch möchte ich im ersten Lebensjahr verzichten. Im Moment isst sie 2-3 x täglich (eher wenig) und stillt noch "kräftig" dazu. Muss ich tierische Milch geben - oder kann ich mindestens so lange warten, als sie noch Muttermilch trinkt? Besten Dank und Grüsse:

Anonym

Antwort vom 12.06.2001

Leider schreiben Sie nicht, welche Lebensmittel Allergien verursachen, wahrscheinlich wissen Sie aber, dass auch diese Ihrer Tochter dann im ersten Lebensjahr nicht gegeben werden sollten. Bei einer vegetarischen Ernährung (die übrigens fast alle Kinderärzte als unzureichend ablehnen) wird empfohlen den Kindern in 14 Tagen drei Eigelb zu geben, um die Eisenzufuhr zu gewährleisten. Da jedoch Eier bei Allergikerkindern nicht gegeben werden sollten, bleibt Ihnen in diesem Falle nur eine eisenreiche Kost (z.B.: Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide, etc.). Wenn Ihre Muttermilch nicht mehr ausreicht um die Kalziumzufuhr zu gewährleisten möchte ich Ihnen empfehlen auf eine andere Milch auszuweichen. Wegen der erhöhten Allergiegefährdung sollten Sie keine Kuhmilch geben, pflanzliche Milchsorten sind in Ihrer Wertigkeit anders zusammengesetzt als die tierischen Milchsorten und somit kein adäquater Ersatz für Muttermilch. Hier können Sie dann entweder HA-Milch (nicht bei Kuhmilchallergie!), Ziegenmilch oder die etwas teurere Stutenmilch verwenden. Bitte erkundigen Sie sich aber auch bei dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) zu dem Thema, da Ihnen diese sicherlich auch mit den neusten Untersuchungen weiterhelfen können.

15
Kommentare zu "vegetarisch ernähren bei Allergiegefahr mit 6 Monaten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: