Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Spuckkind"

Anonym

Frage vom 10.06.2001

mein Sohn,jetzt etwas über 10 Monate,seit 2 Monaten abgestillt,spuckt nach den Mahlzeiten immer noch ziemlich häufig, oft auch noch 2 Std.danach. Er nimmt gut zu und scheint auch sonst ganz fit zu sein...ich traue mich schon kaum mehr, ihm noch zwischen den Mahlzeiten etwas zu trinken zu geben,
weil er sonst evtl. eher spuckt.Zur Zeit erhält er morgends und abends Milchnahrung ( je ca.220 ml) mittags ein Gläschen undals Zwischenmahlzeit früh ein Obstgläschen und am Nachmittag noch einen Milchbrei. Woran könnte es liegen, daß er so oft spuckt? Im Voraus schon mal Dane für die Antwort .

Anonym

Antwort vom 12.06.2001

Leider lässt sich diese Frage nicht so einfach beantworten, da es immer mal wieder sogenannte Spuckkinder gibt, die einfach manchmal das gesamte erste Lebensjahr vermehrt spucken. Für die ersten Tage und Wochen gibt es inzwischen auch eine spezielle Milch, die das Spucken lindern soll, manche Kinder spucken zu Beginn der Beikost weniger, während andere bis nach dem ersten Geburtstag noch vermehrt spucken. Eine Ursache ist hier meines Wissens nach nicht bekannt. Meines Erachtens nach ist der Ernährungsplan Ihres Sohnes allerdings ausgewogen und Sie können in den nächsten Wochen auch langsam die übrigen Milchmahlzeiten durch Brei ersetzen. Vielleicht erkundigen Sie sich aber auch bei dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) zu dem Thema Spuckkinder, da diese meist auf dem neusten Stand der wissenschaftlichen Untersuchungen sind.

22
Kommentare zu "Spuckkind"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: