Themenbereich:

"Kind möchte beim Essen spielen, ok?"

Anonym

Frage vom 26.06.2001

Hallo,
meine Tochter (1 Jahr alt) ist keine sonderlich begeisterte und probierfreudige Esserin. Neuerdings fängt sie an zu quengeln und Essen aus dem Mund fallen zu lassen, wenn sie nicht irgendetwas zum Spielen in die Hand bekommt (meistens reicht schon ein anderer Löffel). Ich mache mir etwas Gedanken, ob dadurch das Essen nicht zu einer unwichtigen Nebensache wird und sich das Desinteresse am Essen nicht verstärkt?
Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 28.06.2001

-Das essen wird sicherlich nicht zur Nebensache nur weil sie etwas in der Hand hat, womit sie das Gefühl hat, auch handlich am essen beteiligt zu sein. Die Kinder brauchen fast immer etwas in den Händen, wenn Sie essen, so rutscht es besser und sie sind williger zu essen. Geben Sie ihr ruhig weiter Ihren Löffel o. ä.., das essen soll Ihr ja auch Spaß machen. Gerade bei „ schlechten Essern „ sollte man schon mit allen Tricks arbeiten.

0
Kommentare zu "Kind möchte beim Essen spielen, ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: