Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Welche Getreidebreie bei Allergiegefahr?"

Anonym

Frage vom 30.06.2001

Ich habe unseren Sohn sechs Monate gestillt und HA-Milch gegeben. Nun haben wir mit einer allergiebewusten Ernährung angefangen und ersetzen schon zwei Milchmalzeiten mit Brei. Meine Frage ist, ob ich auch Hirsebrei über eine längere Zeit geben kann (ca. 1Woche wegen der Verträglichkeit).Denn ich habe gelesen, das Hirse Gerbstoffe enthalten, die die Aufnahme von Eisen,Eiweiß und der Vitamine B1 u.B6 im Darm einschränken. Dann würde ich noch gerne wissen, ab wann Dinkel gegeben werden kann. Vielen Dank !

Anonym

Antwort vom 30.06.2001

Da der Hirsebrei, schon ab dem vierten Monat gegeben werden kann, können Sie ihn durchaus auch über einen längeren Zeitraum geben. In dem Brei sind auch Wichtige Vitamine erhalten, so dass die Nährstoffe s.o., nicht verloren gehen. Dinkel können Sie auch jetzt schon geben. Wechseln Sie ruhig öfter zwischen den Breien, da Sie geschmacklich doch anders schmecken, und Ihr Sohn so auch andere Geschmacksrichtungen kennenlernt.

12
Kommentare zu "Welche Getreidebreie bei Allergiegefahr?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: