Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Abend kein Brei mehr, aber trotzdem sättigend, was Alternative?"

Anonym

Frage vom 23.07.2001

unsere Tochter Lisa ist jetzt ein Jahr alt. Sie bekommt morgens ihren Schoppen (mit normaler Kuhmilch),
vormittags ißt sie Banane oder Apfel, mittags ißt sie eigentlich alles, was es bei uns so gibt und nachmittags
bekommt sie nochmal Obst. Abends ißt sie mit großer Begeisterung ihren Brei.
Meine Frage wäre jetzt, bis wann ist es vernünftig oder normal abends Brei zu geben. Lisa neigt momentan zu etwas Übergewicht (nicht besorgniserregend) aber doch so, dass
es mir ganz lieb wäre, wenn sie abends weniger kalorienreiche Kost zu sich nähme. Sie ist 72 cm groß und wiegt fast 11 kg. Ich habe verpasst dies beim Arzt bei der letzten Untersuchung zu fragen
und wende mich deshalb an Sie. Und die nächste Frage wäre auch gleich, was kann ich ihr geben, was ihr trotzdem genug Grundlage bietet, um nicht nachts nochmal Hunger zu bekommen?

Vielen Dank für Ihre Mühe
MfG

Anonym

Antwort vom 23.07.2001

Meines Erachtens nach besteht kein Grund zur Besorgnis, da Ihre Tochter durchaus noch (fast) in der Norm ist. Wahrscheinlich wird sie in einigen Tagen oder Wochen einen Wachstumsschub machen und das Gewicht hat sich wieder der Größe angepasst. Wenn allerdings Ihre Tochter immer eher schwer war, könnten Sie vielleicht am ehesten das Mittagessen überdenken, da bei dem Obst und dem morgendlichen Getreide-Milch-Brei (so ganz genau weiß ich nicht was ein Schoppen ist, bei uns ist dies ein Schnaps, aber ich denke Sie meinen damit ein Milchbreifläschchen ...) nicht sehr viel an Kalorien einzusparen ist. Da ich Ihre Küche nicht kenne, kann ich Ihnen hier natürlich keine Ratschläge geben. Bei dem abendlichen Getreidebrei können Sie mit einem Vollkorn-Obst-Brei vielleicht etwas Kalorien sparen. Vielleicht interessiert Sie hierzu auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung "Empfehlungen für die Ernährung von Kleinkindern".

27
Kommentare zu "Abend kein Brei mehr, aber trotzdem sättigend, was Alternative?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: