Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Eigelb zufüttern mit 8M.?"

Anonym

Frage vom 18.07.2001

Meine Tochter ist 8 Monate, ich stille nur noch morgens und (manchmal)etwas abends. Vormittags bekommt sie etwas Obstbrei, mittags Gemüse mit Fleisch( 2x pro Woche), nachmittags Obst-Getreide u.abends Milch-Getreidebrei (bisher Instant mit Folgemich):

Muss ich ein Eigelb zufüttern?

Anonym

Antwort vom 20.07.2001

-Es wird empfohlen in 14 Tagen drei Eigelb zu geben, wenn die Kinder ohne Fleisch ernährt werden. Da Ihre Tochter aber zwei mal in der Woche Fleisch bekommt (empfohlen werden vom Forschungsinstitut für Kinderernährung nach neuesten Forschungen 20 g Fleisch pro Tag) ist dies nicht unbedingt notwendig. Gerade wenn Sie eisenreichen Getreidebrei - wie z.B. Hirse geben - ist eine zusätzliche Gabe von Eigelb zur Eisenversorgung meines Erachtens nach nicht unbedingt notwendig. Achten Sie zudem darauf, dass die eisenreiche Nahrung (wie z.B. Fleisch, Eigelb und Hirse) nicht unmittelbar gleichzeitig mit Kalziumreicher Nahrung (z.B. Milch) gegeben wird, da dies die Eisenaufnahme behindern, während Vitamin C die Aufnahme begünstigen kann. Vielleicht interessiert Sie zu diesem Thema auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen".

29
Kommentare zu "Eigelb zufüttern mit 8M.?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: