Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"In der 25. SSW zuviel Fruchtwasser festgestellt"

Anonym

Frage vom 10.08.2001

Meine Frauenärztin hat bei mir in der 25. Woche zuviel Fruchtwasser (im Mutterpass steht FW depot 90)festgestellt. Sie hat mich total beunruhigt. Und mir sonst keine Informationen gegeben. Ich habe den Arzt gewechselt. Der hat mich zu einem Spezialisten überwiesen, der glücklicherweise festgestellt hat, dass mit unserem Jungen alles in Ordnung ist. Mein eigentliches Problem ist jetzt, dass dies natürlich meine bisher problemlos verlaufende Schwangerschaft schon überschattet hat. Ich habe immer wieder Tage, wo mich wahnsinnige Ängste plagen. Kann ich denn "normal", d.h. zum errechneten Termin entbinden oder gibt es eine Frühgeburt? Außer mit meinem Mann kann ich mit niemanden darüber reden. Und mit meiner Hebamme leider auch nicht, da diese viel zu wenig Zeit hat. Vielleicht haben Sie noch einen guten Tipp für mich.
Beste Grüße

Anonym

Antwort vom 13.08.2001

-Eine Hebamme, die zu wenig Zeit hat, für ein Gespräch, oder Telefonat...? Suchen Sie sich doch parallel noch eine andere Hebamme, und wenn es nur für diese eine Beratung ist. Wann es zur Geburt kommt, muß man abwarten, daß kann man leider nicht vorher abschätzen - und wenn, dann der betreuende Frauenarzt, oder die betreuende Hebamme. Vielleicht vermehrt sich das Fruchtwasser ja gar nicht weiter und in einigen Wochen ist dann alles ok...
Alles Gute!

25
Kommentare zu "In der 25. SSW zuviel Fruchtwasser festgestellt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: