Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Einseitige Ernährung (1 Jahr)?"

Anonym

Frage vom 06.08.2001

Hallo, mein Sohn wird demnächst ein Jahr alt. Ich habe ihn sieben Monate voll und mit zehn Monaten abgestillt. Jetzt kommt mir seine Ernährung etwas einseitig vor. Er ißt weder Gemüse, Kartoffeln noch Obst, sondern nur Milch-Getreidebrei (Bio Vollkorn-Instantbrei) mit Obstmus aus dem Gläschen. Außerdem Joghurt und Quark mit Gläschenobst und Brot. Er probiert zwar auch jedes Mal vom Familientisch, es schmeckt ihm aber einfach nicht, weder püriert noch am Stück. Ich probiere regelmäßig etwas anderes aus, will ihm aber nichts aufzwingen. Bekommt er genug Vitamine? Saft oder Tee verschmäht er übrigens auch, er trinkt nur Wasser. Ist seine Ernährung nicht sehr einseitig und vielleicht sogar mangelhaft? Vielen Dank füt eure Meinung.

Anonym

Antwort vom 08.08.2001

-Ihr Sohn bekommt sicherlich ausreichend Kalzium durch die Milch und Milchprodukte. Auch Getreide ist durch den Getreidebrei ausreichend vorhanden, ebenso wie die Vitaminzufuhr durch das Obst, die allerdings wegen des Mangels an Kartoffeln und Gemüse durchaus etwas zu einseitig sein könnte. Zudem ist es recht wahrscheinlich, dass Ihr Sohn zuwenig Eisen bekommt, wenn er kein Fleisch und auch keine Eier (z.B. im Getreide-Brei verrührt und gut aufgekocht) bekommt. Probieren Sie ihm daher immer wieder Gemüse und Kartoffel anzubieten - das Gemüse kann auch roh sein um so aus der Hand gegessen zu werden - oder geben Sie ihm einfach mal eine Kartoffel in die Hand, die er vielleicht in einen Quark stippen kann und so vielleicht auf den Geschmack kommt. Vielleicht interessiert Sie zu diesem Thema auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung für Kleinkinder".

21
Kommentare zu "Einseitige Ernährung (1 Jahr)?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: