Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ab wann ist nach Fehlgeburt eine erneute SS möglich"

Anonym

Frage vom 11.08.2001

Am 17.07.in der 19SSW eine Fehlgeburt.
Meine Frage an Sie, da hierzu die unterschiedlichsten Meinungen bestehen, Ab wann darf man wieder probieren schwanger zu werden?
Ist das Risiko eine erneute FG zu bekommen höher?
Vielen Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 15.08.2001

Da, je nach Abortursache, evtl. gewisse Möglichkeiten für eine vorbeugende Therapie in Hinblick auf spätere Schwangerschaften bestehen, sollte man stets eine Ursachenabklärung anstreben. Meist gelingt sie aber nur zum Teil. In den meisten Fällen bleibt die Ursache für eine Fehlgeburt unbekannt. Jedoch ist dieses Ereignis für die Frau und Ihren Partner, die sich das Kind gewünscht haben, ein tiefgreifendes, mit einer massiven Enttäuschung verbundenes Erlebnis.
Es kann das Selbstwertgefühl der Frau belasten als auch Schuldgefühle hervorrufen, die zu seelischen Konflikten führen. Die Angst vor Wiederholung ist meist groß und bedeutet oft eine erhebliche Belastung für die Partnerbeziehung. Es braucht Zeit, das Ereignis zu verarbeiten. Ich möchte Ihnen raten, sich diese Zeit zu nehmen, solange Sie sie brauchen. Erst wenn Sie wirklich bereit sind, sich auf eine neue Schwangerschaft einzulassen, ist der Zeitpunkt gekommen, daß Sie wieder probieren können, schwanger zu werden. Grundsätzlich entscheiden Sie als Frau diesen Zeitpunkt selber. Solange keine nachgewiesenen organischen Hindernisse bestehen, können Sie rein theoretisch auch sofort wieder schwanger werden wollen. Eine Schwangerschaft wird sich letztendlich dann wieder einstellen, wenn auch Ihr Körper wieder in der Lage ist, zu empfangen- und eben nicht nur Ihr Körper, sondern auch Ihre <Seele>. Klinisch erfaßte Spontanaborte machen 10-20% aller Schwangerschaften aus.
Mit freundlichen Grüßen

24
Kommentare zu "Ab wann ist nach Fehlgeburt eine erneute SS möglich"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: