Themenbereich: Kinderwagen / Tragehilfen

"Gibt es eine andere Transportmöglichkeit statt MaxiCosi"

Anonym

Frage vom 12.08.2001

Mein Sohn ist 9 Wochen alt. Welche "Transportposition" ist die für den Säugling beste Art im PKW bei einer rund 630 km langen Autofahrt? Mein Sohn fühlt sich in der Maxi CosiSchale nicht besonders wohl, er schläft zwar ab und an darin ein (bei kurzen Autofahrten), allerdings schläft er nicht lange darin (maximal eine halbe Stunde). Gibt es Alternativen, z.B. die Softtasche des Kinderwagens,damit das Kind liegen kann. Wie muß diese befestigt werden? Nur mit dem normalen Autogurt scheint mir nicht ausreichend sicher zu sein. Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 15.08.2001

Es gibt -soweit mir bekannt-keine Alternativen zu den vorgeschriebenen Säuglings-Sitzen wie z.B. Maxi Cosi etc., die vorschriftsmäßig, sicher und damit auch versicherungstechnisch abgesichert sind. Eine Trage auf dem Rücksitz egal wie gut angegurtet ist im Schadensfall so, als ob Sie Ihren Säugling unangeschnallt mitfahren lassen haben, also nicht zuläßig. Sie können, um den Winkel der Neigung abzuschwächen, eine zusammengerollte Stoffwindel in die MaxiCosi legen, genau da, wo der Po des Kindes liegt,oder aber auch direkt unter den Sitz am Fußteil der Maxi Cosi eine kleine Erhöhung zwischen dem Autositz und der Maxi Cosi legen(Kissen, Windel...), außerdem bitte den Kopf seitlich abpolstern.Ansonsten müssen Sie die Fahrzeit den Bedürfnissen des Kindes entsprechend ausrichten- in mehreren Etappen. Die Fahrtzeiten sollten jeweils nur so lang gehalten werden, wie auch wirklich nötig, denn die Lage für das Neugeborene in einer solchen Maxi Cosi z.B. ist nicht physiologisch.
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "Gibt es eine andere Transportmöglichkeit statt MaxiCosi"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: