Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"bei CTG Herzfrequenz unter 120, normal?"

Anonym

Frage vom 17.08.2001

Hallo!
Ich bin jetzt in der 36. SSW und war zur Vorsorgeuntersuchung beim Arzt.Beim CTG war etwas nicht ganz in Ordnung und die Ärztin sagte ich sollte noch einmal ein CTG machen. Bei diesem CTG waren manchmal die Herzschläge unter 120. Nach einer Weile sollte ich mich auf die andere Seite drehen und von da an ging es mit den Herzschlägen des Kindes besser. Danach sagte die Ärztin es ist alles in Ordnung. Jetzt mache ich mir etwas Sorgen, da ich weiß, das die Herzschläge normalerweise etwa bei 140 liegen. Was kann der Grund sein für diese niedrigen Herzschläge.
Außerdem wurde ein Gewicht des Kindes auf etwa 2600 g geschätzt. Ist das für die 36. SSW normal?
Vielen Dank für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 20.08.2001

-Die Herzschläge liegen beim Kind von 120 bis 160 /min. Auch dürfen die Herzschläge kurzzeitig unter 120 bis 100/min fallen, ohne das es dem Kind etwas ausmacht. Dies ist oft ein Zeichen, dass Ihr Kind gerade diese Seitenlage nicht mag, weil es z.B. umbequem ist oder die Nabelschnur liegt im Moment ungünstig und Ihr Kind liegt darauf. Aber wenn das CTG in der anderen Seitenlage sich verbessert hat, ist es oft ein Zeichen von ungünstige Lageposition von Ihrem Kind und kein Grund zur Besorgnis. Auch dürfen die Herzschläge, bei Aufregung der Mutter und Kind, kurzzeitig über 160/min gehen.
Das Gewicht des Kindes liegt völlig im Normalbereich. In den letzten vier Wochen kann es jetzt noch 500 – 1000g zunehmen.

28
Kommentare zu "bei CTG Herzfrequenz unter 120, normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: