Themenbereich:

"Meine Tochter leidet unter einem Schiefhals. (7 Monate)"

Anonym

Frage vom 16.08.2001

Meine Tochter leidet unter einem Schiefhals. Seit sie 2 Monate alt ist, gehen wir regelmäßig, 1-2 mal in der Woche in Krankengymnastik nach Vojta. Mir wurde jedoch nahegelegt, die Gymnastik 3 x am Tag zu Hause zu machen. Da unsere Tochter hierbei sehr viel schreit, bin ich kaum dazu in der Lage. Wird ihr Schiefhals auch geheilt, wenn ich die Behandlung zu Hause nicht mache, oder ist 3x üben am Tag für eine Heilung zwingend erforderlich. Vielen Dank für ihre Mühe.

Anonym

Antwort vom 20.08.2001

Ich bin nicht in der Lage, Ihre Frage fachlich qualifiziert zu beantworten, denn ich bin keine Physiotherapeutin. Ich rate Ihnen, sich den fachlichen Rat eines zweiten Physiotherapeuten (als Gegenmeinung zu der, wo Ihre Tochter jetzt in Behandlung ist) einzuholen, um hier entweder eine Bestätigung zu bekommen oder aber auch eine andere Einschätzung was die Behandlungsintervalle betrifft. Als ganz persönliche Anmerkung möchte ich Ihnen folgendes sagen: Da wir eine körperlich behinderte Tochter haben, die auch nach Vojta turnt, und ich selber diese <Problematik> recht gut kenne, ist es nach meiner eigenen Erfahrung wichtig: Wenn Sie nicht selber voll und ganz hinter der Behandlung stehen, die Sie selber als Eltern zu Hause durchführen, dann sollten Sie es doch sein lassen, denn dann kann die Therapie nicht den gewünschten Erfolg bringen, sondern im Gegenteil, sie belastet unnötig das Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrer Tochter. Alle Eltern möchten das Bestmöglichste für Ihre Kinder, doch auch hier sind einfach Grenzen da, die es zu erkennen und zu beachten gilt. Ich rate Ihnen z.B., lieber öfter zur Behandlung durch einen Physiotherapeuten mit Ihrer Tochter zu gehen.
Mit freundlichen Grüßen

0
Kommentare zu "Meine Tochter leidet unter einem Schiefhals. (7 Monate)"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: