Themenbereich: Schlafen

"durch zufüttern unruhige Nächte?"

Anonym

Frage vom 17.08.2001

Nils ist 5 Monate alt und schlief bisher 9 Stunden nachts. Seit ich angefangen habe Karotten zuzufüttern, wacht er nachts mehrfach auf teilweise um zu trinken, teilweise schreit er nur so. Wie kann ich ihn zu seinem alten Schlafrhythmus zurückbekommen, ohne auf das zufüttern zu verzichten?

Anonym

Antwort vom 17.08.2001

-Leider kann ich Ihnen hier nur das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" empfehlen. In diesem Buch wird ein regelrechter Behandlungsplan aufgestellt, wie Sie Ihrem Sohn das alleine einschlafen und auch das durchschlafen wieder beibringen. Leider ist dieser Plan aber erst für ältere Kinder durchzuführen, empfohlen wird er ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat, selbst dieses Alter finde ich allerdings etwas früh.
Da die Schlafprobleme aber im Zusammenhang mit der Beikost begonnen haben, sollten Sie hier etwas verändern: Wenn Ihr Sohn in der Nacht vermehrt Durst hat, sollten Sie ihm am Tag - gerade bei dem Brei - mehr zu trinken anbieten. Zudem kann Karottenbrei bei empfindlichen Kindern zu Verdauungsproblemen und Verstopfung führen. Daher können Sie auch hier versuchen, Nils mit einer vorbeugenden abendlichen Bauchmassage (z.B. mit einem Lavendelöl) etwas zu helfen.

16
Kommentare zu "durch zufüttern unruhige Nächte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: