Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kekse mit Früchtebrei mit 2,5M füttern - empfehlenswert?"

Anonym

Frage vom 18.08.2001

Im Buch "kranke Kinder hömeopatisch behandeln", habe ich gelesen,dass man ab dem 2,5 Monat Kekse mit Früchtebrei füttern kann, sofern es dem Baby gut tut. Ist dass empfehlenswert?

Anonym

Antwort vom 18.08.2001

Einem Kind mit noch nicht einmal drei Monaten Kekse mit Früchtebrei zu geben, ist sicherlich nicht empfehlenswert. Wahrscheinlich handelt es sich hier um einen Druckfehler! In den ersten vier Lebensmonaten (bis zu Beginn des fünften Monats) sollten Kinder nur Muttermilch, Pre - Nahrung oder die Säuglingsmilchanfangsnahrung 1 bekommen. Alle anderen Lebensmittel sind zu diesem Zeitpunkt für die Kleinen noch nicht verdaulich und sollten daher erst ab dem fünften Lebensmonat gegeben werden. Auch dann sollte man zunächst mit einfachen Lebensmittel beginnen und nicht zu viele Lebensmittel zusammenmischen, damit sich das Kind zunächst an die neue Art des Essens und neuen Geschmack, zudem können dann die verschiedenen Lebensmittel einer evt. Unverträglichkeit genau zugeordnet werden. Vielleicht interessiert Sie hierzu auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) zu diesem Thema: "Ernährung für Kinder aus Allergikerfamilien" und "Ernährung für Kleinkinder und Säuglinge".

17
Kommentare zu "Kekse mit Früchtebrei mit 2,5M füttern - empfehlenswert?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: