Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Täglich weißlichen Ausfluß im 4. SS-Monat - normal?"

Anonym

Frage vom 20.08.2001

Hallo, ersteinmal möchte ich ein riesen Lob an diese Seite und an die hilfsbereiten Hebammen richten, ich finde es wirklich Super das sich besorgte Frauen an Sie wenden dürfen. Ich bin 24 Jahre alt und erwarte im Januar 2002 mein erstes Baby das mich sehr sehr glücklich macht. Die Schwangerschaft verläuft auch ganz gut und ich freue mich jedesmal wenn ich Bewegungen meines Babys fühle, aber ich bin sehr vorsichtig da ich leider miterleben mußte wie meine beiden Schwestern eine Fehlgeburt hatten, was wirklich sehr schlimm für uns alle war.Meine Sorge ist folgende, ich habe einen täglichen weißlichen Ausfluß und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich hoffe das Sie mir helfen können. Ich bedanke mich im voraus für Ihre Mühe, und wünsche allen werdenden Mamis alles Gute für die Schwangeschaft und ihr Baby.

Anonym

Antwort vom 20.08.2001

-Erst mal vielen Dank für das Lob, das spornt an und zeigt uns, daß wir auf dem richtigen Weg sind.Zu Ihrer Frage: Wenn im Abstrich beim Frauenarzt nichts gefunden wurde, ist der Ausfluß normal und muß nicht behandelt werden. Sie können sich aber zur Sicherheit auch jetzt schon an eine Hebamme in Ihrer Nähe wenden, die Sie vorsichtig untersucht und mit Ihnen darüber spricht. Die Krankenkassen bezahlen nämlich von Beginn der Schwangerschaft an Hebammenbetreuung. Mit dieser Hebamme hätten Sie eine ständige Ansprechpartnerin, die Ihnen vertraut ist und die Sie auch im Wochenbett betreut. Eine Hebamme in Ihrer Nähe finden Sie im Internet (nach PLZ geordnet) unter www.hebammensuche.de, oder tel. über den Hebammenverband unter 0721-981890.
Alles Gute!

11
Kommentare zu "Täglich weißlichen Ausfluß im 4. SS-Monat - normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: