Themenbereich: Hautprobleme

"Rötungen an der Stirn und Augenbrauen durch Milchschorf und Schwitzen?"

Anonym

Frage vom 23.08.2001

Hallo liebes Team! Meine Tochter hat seit einiger Zeit Milchschorf,nun hat sie dazu eine starke Rötung an der Stirn bis zu den Augenbraunen und auch etwas an den Wangen bekommen. Der Kinderarzt meint dieses kommt vom Milchschorf und vom schwitzen. Ich bekam dafür eine Harnstoffhaltige Lotion -Sebexol.
Meine Frage ist nun, kann die Rötung wirklich davon kommen? Was kann ich noch tuhen? Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 23.08.2001

-Eine Rötung der Haut kann natürlich von starkem schwitzen kommen. Leider schreiben Sie nicht, was Sie bisher unternommen haben. Gute Erfahrungen habe ich mit einem Bad in Stiefmütterchentee machen können oder mit regelmäßigen Pinselungen mit dem Tee. Oftmals wird der Milchschorf hierdurch deutlich besser. Manche Hebammen empfehlen hier auch eine Einreibung mit Olivenöl, dem einige Tropfen Lavendel zugegeben wurden (ätherische Öle immer sehr behutsam verwenden!), die über Nacht einwirken kann. Am nächsten Tag kann dies dann mit zunächst abgewaschen werden und dann mit einem Tee aus Stiefmütterchen, Mädesüß oder Klette gespült werden. Überdenken Sie aber auch den Speiseplan Ihrer Tochter bzw. wenn Sie voll stillen Ihren Speiseplan, um herauszufinden ob die Hautrötung in Zusammenhang mit einem neuen Lebensmittel stehen kann.

31
Kommentare zu "Rötungen an der Stirn und Augenbrauen durch Milchschorf und Schwitzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: